Spielberichte

Unentschieden beim Test in Münster

Gute Leistung von Fortuna Köln in Münster: Die Südstädter erkämpften im Preußenstadion vor 250 Zuschauern eine Woche vor dem ersten Meisterschafts-Heimspiel ein 1:1 (0:1).

Mit Preußen Münster reiste Fortuna Köln beim Testspiel ausgerechnet zu dem Verein, bei dem es kurz vor der Winterpause einen 2:0-Auswärtserfolg zu feiern gab. Die Südstädter begannen mit Nikolai Rehnen, Thomas Bröker, Bernard Kyere, Moritz Fritz, Boné Uaferro und Joel Abu Hanna in der Abwehr. Im Mittelfeld zogen zunächst Nico Brandenburger, Maik Kegel und Michael Eberwein die Fäden. Im Sturm setzte Trainer Tomasz Kaczmarek zu Beginn auf Mannschaftskapitän Hamdi Dahmani und Benjamin Pintol.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel. Fortuna Köln hatte die erste richtig gute Chance: Ein Freistoß von Kegel aus rund 20 Metern landete in der 4. Minute an der Latte des Münsteraner Gehäuses. Auch danach verstanden es die Gäste, den entsprechenden Druck aufs Tor zu entwickeln. Zwingende Tormöglichkeiten sprangen zunächst aber nicht mehr heraus.

Preußen Münster kam in der 14. Minute durch einen Volleyschuss von Fabian Menig aus 13 Metern zu einer guten Chance. Doch Rehnen verhinderte mit einer Glanzparade den Ausgleich. Später sorgte Martin Kobylanski mit einem Rechtsschuss aus 20 Metern für Gefahr, doch Fortunas Torhüter entschärfte auch diesen Ball. In der 27. Minute traf Rene Klingenburg Aluminum. Kobylanskis Freistoß ging kurz danach ebenfalls nur knapp über das Tor (33.). In der 35. Minute fiel dann aber das 1:0 für Münster: Nach Bröker-Rückgabe konnte Rehnen den Ball nicht klären. Sein Schussversuch blieb in den Beinen von Cyrill Akono hängen. Der schob den Ball durch die Beine des Schlussmanns zum 1:0 für die Gastgeber ein. Kobylanski hatte später aus zehn Metern Torentfernung sogar die Chance zum 2:0, doch sein Rechtsschuss ging am Gehäuse der Gäste vorbei (41.).

Aber auch die Südstädter hatten ihre Gelegenheiten. Fortuna-Neuzugang Abu Hanna marschierte schön freigespielt in der 17. Minute allein auf Münsters Keeper zu, scheiterte allerdings mit seinem Linksschuss aus kurzer Distanz an Maximilian Schulze Niehues. Pintol fand alleinstehend in ähnlicher Situation nur wenig später ebenfalls seinen Meister im Torwart der Preußen (22.). In der 44. Minute brachte Kölns Stürmer den Ball mit dem Kopf aus kurzer Distanz nicht im Tor unter.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Köln II
Südstadion