News

Guter Test endet mit erster Niederlage: Fortuna unterliegt Münster

Fortuna Köln musste die erste Niederlage der Vorbereitung einstecken. Gegen den Drittligisten Preußen Münster unterlag das Team von Thomas Stratos knapp mit 0:1 (0:0).

"Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben gespielt, haben den Gegner laufen lassen. Natürlich war es ein Gegner, der uns offensiv attackiert hat aber wir haben uns nach ca. 20 Minuten so befreit, dass sie beeindruckt waren und wir unser Spiel aufziehen konnten“, sagte Thomas Stratos nach dem Spiel. „Wir hatten einige Torchancen, die wir nicht genutzt haben, sonst hätten wir auch in Führung gehen können – der Gegner natürlich auch. Am Ende bin ich sehr sehr zufrieden mit dem, was wir hier abgeliefert haben gegen eine Mannschaft, die schon eine Woche weiter ist als wir. Für die Zusammenstellung, die wir gemacht haben, ist das sehr gut. Aber wir dürfen uns jetzt natürlich nicht darauf ausruhen, sondern müssen genau so weitermachen und die Leistung bestätigen.“

Mit Anpfiff trafen beide Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Die erste große Chance des Spiels gehörte dabei der Fortuna. Roman Prokoph bedrängte den Keeper der Preußen und eroberte sich so den Ball. Der anschließende Schuss von Ali Ceylan wurde jedoch vor der Linie gestoppt. Die Mannschaft von Thomas Stratos übernahm ab der 30. Minute die Oberhand und spielte auch in Bedrängnis den Ball clever durch die eigenen Reihen. Ein Treffer sollte in der ersten Halbzeit jedoch nicht fallen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Fortuna zeigte sich gegen Münster hellwach, musste am Ende jedoch den ersten Gegentreffer der Vorbereitung hinnehmen (54.).

Aufstellung 1. Halbzeit: Rauhut – Bender (46. Hoffmann), Tuncer, Uzelac (41. Salla), Koljic (78. Neuhäuser) – Brock (87. Gorbunow), Abderrahmane – Salman (68. Dünnwald-Turan), Ceylan (55. Lunga), Idrizi (81. Ochojski) – Prokoph (76. Güler)

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Köln II
Südstadion