News

Fortuna unterliegt in Rödinghausen 0:4

Fortuna Köln hat auch das zweite Spiel der Saison verloren. Gegen den SV Rödinghausen unterlag das Team von Trainer Thomas Stratos 0:4 (0:2).

Für Fortuna Köln stand heute die erste Auswärtsfahrt der Saison an. Im Vergleich zum Auftakt gegen die U 21 des 1. FC Köln änderte Trainer Thomas Stratos sein Team auf zwei Positionen. Nico Ochojski ersetzte Ali Ceylan und Jannes Hoffmann rückte für Hamza Salman in die Startelf.

Abtasten war in der Anfangsphase angesagt, ehe Rödinghausen in der 9. Minute für den ersten Nadelstich sorgte. Mit einem Pass über die letzte Reihe hebelte Rödinghausen die ganze Abwehr aus, sodass Tobias Steffen alleine auf Kevin Rauhut zulief. Der Kölner Schlussmann fuhr im 1 gegen 1 jedoch blitzschnell das linke Bein aus und klärte den Ball. Den Nachschuss setzte der SVR neben das Tor. Fortuna zeigte sich beeindruckt und hatte Mühe, den Gastgeber aus der eigenen Hälfte zu bekommen. Letztlich sorgte eine Ecke für das erste Tor des Tages. Rödinghausens Julian Wolff war am zweiten Pfosten zur Stelle und traf zur Führung der Gastgeber (14.). Nur vier Minuten später war es Christian Derflinger, der per Direktabnahme von der Sechzehner-Kante auf 2:0 erhöhte. Kevin Rauhut hatte die Finger zwar noch dran, konnte den strammen Schuss aber nicht mehr über die Latte lenken. Für die erste Chance der Fortuna sorgte Kelvin Lunga. Nach Hereingabe von Alem Koljic von der linken Seite hielt Lunga am zweiten Pfosten den Fuß hin, setzte den Ball aber neben das Tor (25.). Auf der Gegenseite sorgte ein erneuter Standard für Gefahr vor dem Kasten von Kevin Rauhut. Eine Freitsoß aus gut 18 Metern landete im Getümmel vor dem Strafraum, der Abschluss landete schließlich am Außenpfosten.

Zur zweiten Halbzeit brachte Thomas Stratos mit Ali Ceylan und Kenan Dünnwald-Turan zwei frische Spieler auf den Platz. Doch nach nur zehn gespielten Minuten folgte der nächste Nackenschlag für die Fortuna. Ein erneuter Standard sorgte für das dritte Tor der Gastgeber. Der Ball wurde von links an den zweiten Pfosten geschlagen und einmal quergelegt. Daniel Flottmann musste zwei Meter vor der Linie nur noch den Fuß hinhalten und einschieben. Fortuna schaffte es nicht, die Rödinghausener zu packen und verursachte immer wieder Freistoße in gefährlichen Lagen. So auch in der 60. Minute, als Derflinger einen Freistoß aus halbrechter Position direkt auf das Tor zog. Kevin Rauhut hielt die Fäuste hin und klärte den Ball zur Seite. Für die erste Fortuna Annäherung sorgte Roman Prokoph. Nach Hereingabe von Koljic verpasste er allerdings knapp den Ball (65.). 68 Minuten waren gespielt, als es wieder Ecke für Rödinghausen gab und der Ball wieder im Tor zappelte. Diesmal traf Julian Wolff. Dem Tor am nächsten kam ein Kopfball von Güler nach einer Ecke (83.), ein Treffer sollte der Fortuna heute aber nicht gelingen. So blieb es beim 4:0 für den Gastgeber.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
SC Rot-Weiß Oberhausen
Südstadion