Spielberichte

Trotz starker erster Halbzeit: Fortuna unterliegt Karlsruhe mit 1:3

Fortuna Köln hat das Auswärtsspiel beim Karlsruher SC mit 1:3 (1:0) verloren. Beim Tabellenzweiten der 3. Liga zeigten die Südstädter vor der Pause ein starkes Spiel und gingen sogar in Führung. Vor 10.067 Zuschauern gaben die Gäste die Partie im Wildparkstadion aber in der zweiten Hälfte aus der Hand.

Fortuna Köln spielte auf der linken Abwehrseite mit Thomas Bröker, der den angeschlagenen Joel Abu Hanna ersetzte. Rechts kam Dominik Ernst zum Einsatz, der im letzten Heimspiel zunächst noch auf der Bank gesessen hatte. Und genau dieser sorgte für das erste Highlight der Partie. Er nutzte ein Missverständnis der Gastgeber und hob den Ball zum 1:0 für die Fortuna über Karlsruhes Keeper Benjamin Uphoff hinweg ins Tor (4.).

In der elften Minute näherte sich Karlsruhe erstmals gefährlicher dem Rehnen-Gehäuse, doch eine klare Torgelegenheit sprang dabei noch nicht heraus. Die Südstädter hingegen hatten zur Überraschung der Karlsruher Fans mit einem Rechtsschuss von Hamdi Dahmani aus 20 Metern Entfernung (17.), Moritz Fritz mit der Hacke (23.), Ernst aus kurzer Distanz (27.) und Flachschuss Pintol (32.) die klareren Chancen.

Ein wenig strittig war in der 38. Minute eine Aktion der Karlsruher. Der Ball zappelte zwar im Netz, doch Schiedsrichter Timo Gerach hatte eine Abseitsposition gesehen. Damit war die verdiente Pausenführung für die Fortuna perfekt.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Köln II
Südstadion