Spielberichte

2:0 in Münster - Eberwein und Hartmann legen Fortuna drei Punkte unter den Weihnachtsbaum

Fortuna Köln meldet sich zurück! Mit einem 2:0-Auswärtssieg bei Preußen Münster holen sich die Südstädter den ersten Dreier nach zuletzt sieben sieglosen Ligaspielen in Folge. Vor 5.438 Zuschauern im Preußenstadion sorgten Michael Eberwein in der fünften Minute und Moritz Hartmann in der Nachspielzeit kurz vor Weihnachten für die Tore.

Die Fortuna begann in der Abwehr gegenüber dem letzten Spiel stark verändert. Alem Koljic ersetzte den an Grippe erkrankten Bröker auf der linken Abwehrseite, Boné Uaferro stand für den Gelb gesperrten Ruprecht auf dem Feld und Sebastian Schiek ersetzte den ebenfalls gesperrten Ernst. Im Mittelfeld setzte Trainer Tomasz Kaczmarek auf Okan Kurt, Nico Brandenburger und Michael Eberwein. Im Sturm begannen Kapitän Hamdi Dahmani und Benjamin Pintol.

Die erste echte Torchance erarbeitete sich die Fortuna in der fünften Minute. Pintol, von Dahmani schön freigespielt, flankte von der rechten Seite und Michael Eberwein köpfte die leicht abgefälschte Vorlage zum 1:0 für das Kölner Team ein.

Münster versuchte in der Folge, den Druck zu erhöhen. In der zwölften Minute jubelten die Preußenfans, denn der Ball zappelte im Netz. Doch Schiedsrichter Harm Osmers hatte zuvor eine Abseitsposition gesehen. Nur wenig später gab es einen Freistoß aus rund 18 Metern Torentfernung. Martin Kobylanski trat an, sein Rechtsschuss landete aber über dem Gehäuse von Fortuna-Keeper Nikolai Rehnen.

Es folgte eine Riesen-Aktion von Dahmani: Doch sein Rechtsschuss aus gut 20 Metern landete nur an der Latte. Pintols Nachschuss ging links am Tor vorbei (20.).

Münster wirkte anschließend verunsichert. Doch bis auf einen Rechtsschuss von Okan Kurt, der aus acht Meter knapp rechts am Tor vorbeiging, gelang auch der Fortuna wenig (45.).

In der zweiten Hälfte erwischte Münster den besseren Start. Nach einer Ecke von Kevin Pires Rodrigues traf Kobylanski mit einem Rechtsschuss die Latte (49.). Nach einer weiteren Ecke verfehlte der Preußen-Spieler erneut das Tor (56.).

In der 60. Minute legte Koljic mit einem Eckstoß für Eberwein auf. Doch sein Linksschuss ging am Gehäuse vorbei.

Fortuna-Keeper Rehnen spielte ab der 74. Minute nach einem Zusammenstoß mit Rufat Dadashov mit einem Kopfverband. Doch das hinderte ihn in der Folge nicht weiter. So hielt er auch den Rechtsschuss von Rene Klingenburg (80.) ohne Mühe fest.

Eine Großchance durch Dahmani schloss sich in der 83. Minute an. Doch Preußen-Schlussmann Maximilian Schulze Niehues hielt den Ball.

Den Gastgebern fiel wenig ein: In der Nachspielzeit stocherte der eingewechselte Lucas Cueto einen Ball Richtung Tor. Doch Rehnen war auf der Hut.

Im Gegenzug machte Hartmann, der kurz zuvor für Pintol eingewechselt wurde, den Deckel drauf: Der Stürmer schloss einen Konter humorlos mit einem Rechtsschuss von der Strafraumkante in das linke untere Eck zum 2:0-Sieg der Fortuna ab (90. + 2).

Daten zum Spiel:

So spielte die Fortuna:
Rehnen - Schiek, Kyere, Fritz, Uaferro, Koljic – Kurt (65. Kegel), Brandenburger, Eberwein – Pintol (86. Hartmann), Dahmani (90.  Andersen)

Tore: 0:1 Eberwein (5.), 0:2 Hartmann (90. + 2)

Gelbe Karten:
Fortuna Köln: Brandenburger (36.), Koljic (50.), Kyere (77.), Schiek (86.)
Preußen Münster: Kobylanski (47.), Rodrigues (64.), Menig (81.)

Zuschauer:
5.438

Weitere News zu Fortuna Köln finden Sie hier!

Tickets für die Heimspiele der Fortuna gibt es hier!

Nächste Begegnung
vs.
Alemannia Aachen
Fortuna Köln
Sportpark Nord Bonn