News

Spiel gedreht: Fortuna siegt gegen VfB Homberg

Fortuna Köln hat den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Gegen den VfB Homberg drehte das Team von Alexander Ende die Partie und siegte 3:1 (0:1). Lars Bender, Jannik Löhden und Hamza Salman machten den dritten Sieg perfekt.

Am heutigen Mittwoch stand für Fortuna Köln die erste englische Woche der Saison an. Gegner war der VfB Homberg. Im Vergleich zum Heimsieg gegen den SV Straelen gab es eine Veränderung auf dem Platz: Lars Bender rückte für den angeschlagenen Hölscher, der vorerst auf der Bank Platz nahm, in die Startelf. Fortuna reiste mit Rückenwind nach Homberg, musste aber bereits früh einen Dämpfer hinnehmen. Der VfB ging bereits in der 3. Spielminute in Führung. Der Gastgeber startete über Harouz einen Konter, den Hombergs Nummer 20 zur Führung vollendete. In der 7. Minute dann die erste Chance der Fortuna. Nico Ochojski setzte zum Schlenzer an, der immer länger wurde und den der Keeper nur mit den Fingerspitzen an die Latte lenken konnte. Auf der anderen Seite hatte die Fortuna Glück. Nach einem langen Ball liefen drei Homberger auf Kevin Rauhut zu, der den Ball vor seinem Strafraum aber noch wegköpfte (20.). Dann passierte lange nichts. Fortuna fehlte der Zugriff und vor allem Harouz stellte die Abwehr immer wieder vor Probleme. So auch in der 41. Spielminute, als Homberg wieder versuchte, auf den Stürmer durchzustecken. Sein Mitspieler spielte ihm den Ball aber in die Hacken, sodass Uzelac klären konnte – Ansonsten wäre der Homberger durch gewesen. So ging es mit der 1:0-Führung der Gastgeber in die Kabinen.

Dort wählte der Trainer wohl die richtigen Worte, denn die Fortuna kam mit deutlich mehr Druck aus der Halbzeitpause und belohnte sich nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff mit dem Ausgleich. Über mehrere Stationen landete der Ball bei Lars Bender, der zum 1:1 einnetzte (56.). Auch in der 60. Spiel stand Fortunas Nummer 28 im Mittelpunkt. Nachdem Hombergs Keeper vor seinem Strafraum mit dem Kopf klärte, brachte Bender den Ball direkt auf das Tor. Gutkowski eilte aber schnell zurück und köpfte den anfliegenden Ball zur Seite (60.). Auch Julian Günther-Schmidt fand mit einem Schuss aus kurzer Distanz seinen Meister in Gutkowski (60.). Schließlich nutzte die Fortuna eine Ecke, um das Spiel gegen den VfB Homberg zu drehen. Jannik Löhden stieg am höchsten und drückte den Ball mit dem Kopf über die Linie (71.). Fortuna war nun besser im Spiel und drückte auf die Entscheidung. Julian Günther-Schmidt setzte jedoch eine Salman-Hereingabe mit dem Kopf knapp neben dem Pfosten (77.). Zehn Minuten vor Schluss setzte Franko Uzelac zum Hammer an, der Keeper lenkte den Freistoß aber mit einem Arm zur Seite (80.). Schließlich machen Lars Bender und Hamza Salman den Deckel auf die Partie. Lars Bender brachte einen Konter bis vor das Tor, wo er quer legte und Hamza Salman bediente. Fortunas Nummer 10 vollendete zum 3:1 für Fortuna Köln (84.). Damit fuhr die Fortuna den dritten Sieg im dritten Spiel ein.

Nächste Begegnung
vs.
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion