News

S.C. Fortuna Köln verpflichtet Dimitry Imbongo

Der S.C. Fortuna Köln hat nach der Verpflichtung von Sascha Marquet mit Dimitry Imbongo einen weiteren Offensivmann unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt in der Sommertransferperiode vom spanischen Drittligisten FC Barakaldo in die Kölner Südstadt.

Der Mittelstürmer war bereits in der Wintertransferphase ein Thema, Vollzug gemeldet werden konnte jedoch erst für die kommende Spielzeit 2021/2022. Der Sportvorstand Stefan Puczynski ist erleichtert den Transfer nun in trockene Tücher gebracht zu haben: „Wir haben uns sehr um Dimi bemüht und hätten Ihn gerne bereits im Winter verpflichtet. Wir sind alle froh, dass es nun endlich geklappt hat.“ Von seinen Qualitäten ist Stefan Puczynski mehr als überzeugt. „Mit Dimi gewinnen wir nochmals einiges an Qualität und Wucht im Angriffsspiel“.

„Ich freue mich sehr auf die Fortuna aus Köln, da es sich um einen richtigen Traditionsverein in einer geschichtsträchtigen Stadt handelt. Meine Ziele sind es, meine Fußstapfen bei einem solchen Club zu hinterlassen und den maximalen Erfolg zu erlangen. Für mich persönlich bedeutet das, meinen Beitrag zu leisten, indem ich so viele Tore wie möglich dazu beisteuere“, sagt Dimitry Imbongo selbst über den Transfer.

Auch in Deutschland hat der Stürmer mit französisch-kongolesischer Herkunft bereits einige Vereine hinter sich. Bei 1860 München II sammelte er erste Erfahrungen im Seniorenbereich und wechselte anschließend zum SV Darmstadt 98. Über Stationen in den USA und Österreich kam Imbongo zu Alemannia Aachen, von wo aus es ihn zur SG Sonnenhof Großaspach zog. Der finnische Erstligist FC Lahti sicherte sich im Winter 2020 die Dienste des Angreifers. Vom FC Barakaldo fand Dimitry Imbongo schlussendlich den Weg in den Kölner Süden.

Wir freuen uns auf deine Tore im Südstadion, Dimi!

 

Foto: FC Barakaldo

Nächste Begegnung
4:1
SV Rödinghausen
Fortuna Köln
Häcker Wiehenstadion