News

Rückkehr nach Verletzung – Biada wieder im Mannschaftstraining

Fotograf: Patrick Ludwig

Knapp ein Monat Leidenszeit ist vorbei. Julius Biada hat nach seiner Schulterverletzung am Dienstagmorgen wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. Das Testspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund wird der Stürmer aber noch verpassen.

Biada hatte sich im Spiel gegen den VfR Aalen eine Quetschung der Bizepssehne, eine schwere Zerrung des Kapsel-Band-Apparates sowie eine schwere knöcherne Stauchung des Schultergelenkes zugezogen. "Wir haben Julius über den Jahreswechsel mit intensiven konservativen Behandlungsmethoden therapiert. Zum Ende der vergangenen Woche konnte er bereits wieder fußballspezifisch belastet werden und steht uns seit gestern wieder komplett zur Verfügung", schildert Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, den Heilungsverlauf.
Verzichten muss Fortuna-Trainer Uwe Koschinat derzeit auf die Dienste von Can Serdar und Markus Pazurek. Serdar fehlt weiterhin aufgrund einer Entzündung des Schambereichs. Pazurek absolviert nach seinem Kreuzbandriss täglich Rehabilitations-Maßnahmen und muss das verletzte Bein an Unterarmgehstützen noch komplett entlasten.

Nächste Begegnung
vs.
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion