News

1:2 im zweiten Testspiel des Jahres - Fortuna verliert gegen konterstarke Dortmunder U23

Fotograf: Daniel Höfelmanns

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit testete Fortuna-Trainer Uwe Koschinat in Dortmund gegen die U23 der Borussia. Es war ein streckenweise sehr intensives Spiel, das begleitet von starkem Wind und Regen keine einfache Aufgabe für die Fortuna war. Am Ende setzte es die zweite 1:2-Niederlage für die Kölner in der Vorbereitung.

Die Dortmunder fanden zunächst mehr Zugang in die Partie, wobei beide Teams mit hohem Tempo begannen. Beide Mannschaften verteidigten sehr hoch, sodass das Spiel zunächst vermehrt im Mittelfeld stattfand. So blieb es offensiv zunächst bei Abschlüssen aus der Distanz. Die Dortmunder versuchten mit fortlaufender Spieldauer die hoch stehenden Kölner mit Kontern zu überraschen, bei denen vor allem Kefkir sich mit viel Tempo als Aktivposten zeigte. Die Fortuna war um Spielkontrolle bemüht, häufig endete der Spielaufbau aber bereits im Mittelfeld. Erst nach einer Viertelstunde sorgte eine Kombination über Bösing und Dahmani für Torgefahr, aber ein Dortmunder konnte den Abschluss von Rahn in Tornähe verhindern (15.). Die Koschinat-Elf kam anschließend besser in die Partie und konnte in der Offensive vor allem über Dahmani und Oliveira-Souza mehr Akzente setzen. Ein Schuss von Dahmani verfehlte dabei das Tor der Gastgeber (24.). Der BVB zeigte sich bei Kontern in Person von Eberwein (37.) und Kefkir (41.) torgefährlich, ohne das Poggenborg aber ernsthaft eingreifen musste.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Uwe Koschinat achtmal aus. Für Engelman, Hörnig, Uaferro, Fink, Dahmani, Schröder, Glockner und Rahn kamen Yilmaz, Flottman, Schneider, Mus, Bender, Theisen, Pala und Koruk in die Partie. Beide Mannschaften kamen mit weniger Druck aus der Kabine. Es dauerte bis sich vor den Toren wieder ernsthafte Gefahr entwickelte. So verpasste Koruk eine Hereingabe von Bender (51.). Schließlich sollte in der 54. Minute das erste Tor in der Partie fallen: Dortmunds Harder schob eine Flanke am langen Pfosten zur nicht unverdienten Führung für die U23 ein (60.). Dem BVB gelang kurz darauf sogar der Doppelschlag: Wieder war Stürmer Harder zur Stelle, der Schlussmann Poggenborg im zweiten Versuch zum 2:0 überwand (64.). Die Fortuna reagiert darauf mit mehr Druck und zwang die Dortmunder zu Fehlern. So fabrizierte der Regionalligist beinahe ein Eigentor zum Anschlusstreffer (68.). Die Kölner erhöhten nun die Schlagzahl und erspielten sich ein Übergewicht. Bösing, Oliveira Souza und Koruk verpassten aber den Anschlusstreffer (71., 76., 78.). Der sollte erst in der Schlussphase fallen: Nach einem Eckball von Bender stieg Theisen höher als alle anderen und köpfte den Ball ins Dortmunder Tor (79.). Die Fortuna drängte auf den Ausgleichstreffer. Nennenswertes sollte in den letzten Minuten aber nicht mehr passieren, sodass es am Ende beim 2:1-Sieg für Dortmunds U23 blieb.

Das nächste Testspiel für die Fortuna steht am kommenden Samstag auf den Plan. Dann gastieren die Kölner um 14 Uhr bei Alemannia Aachen.

So spielte die Fortuna:

Poggenborg - Engelman (46. - Yilmaz) - Hörnig (46.- Flottmann) - Uaferro (46. - Schneider) - Fink (46. Mus) - Dahmani (46 - Bender) - Schröder (46. - Theisen) - Glockner (46. - Pala) - Souza - Rahn (46. - Koruk) - Bösing

Tore:

1:0 - Harder (60.)

2:0 - Harder (65.)

1:2 - Theisen (79.)

Karten:

Keine 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz