News

Muskelbündelriss bei Poggenborg

Am vergangenen Freitag zog sich Andre Poggenborg beim Heimsieg gegen den 1. FC Magdeburg einen Muskelbündelriss in der linken Wade zu. Das ergaben Untersuchungen am Montag im Eduardus Krankenhaus. Poggenborg wird der Fortuna in den nächsten Wochen somit fehlen. Dafür ist Oliveira Souza wieder eine Option.

Nach der Anfertigung von MRT-Aufnahmen diagnostizierte Mannschafts­arzt Christoph Bruhns die Verletzung beim Fortuna-Keeper. „Wir haben mit Andre die notwendigen Reha-Maßnahmen bereits aufgenommen. Er wird uns mit dieser Verletzung aber ungefähr sechs Wochen fehlen“, schätzt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, die Ausfallzeit von Poggenborg ein. „Andre ist in den kommenden Tagen zunächst nur auf Unterarmgehstützen mobil. Dadurch soll der betroffene Muskel entlastet und der Heilungsverlauf optimiert werden“, so Osebold zum weiteren Vorgehen.
Beim Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg verletzte sich Poggenborg in der 80. Minute, als der 31-Jährige nach einer Landung zu einem erneuten Sprung nach dem Ball ansetzte. Für ihn kam anschließend Tim Boss zu seinem Drittliga-Debüt.
Eine Option für Fortuna-Trainer Uwe Koschinat ist zudem wieder Cauly Oliveira Souza: Der 19-Jährige meldete sich jüngst nach seinem Muskelfaserriss in der Wade wieder einsatzbereit. „Cauly trainiert seit der vergangenen Woche wieder in vollen Umfängen und Intensitäten. Trotz seines noch vorhandenen Trainingsrückstandes könnte er wieder zum Einsatz kommen“, so Osebold. Seit Anfang August zählt Cauly Oliveira Souza wieder zum Kader der Fortuna, ehe er ein paar Tage nach seiner erneuten Verpflichtung mit einem Muskelfaserriss verletzungsbedingt zuschauen musste. 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Köln U 21
Südstadion