News

Fortuna erkundet den Kölner Zoo

Am Montag, den 31. August lud der Kölner Zoo die Fortuna zu einer exklusiven Führung ein. Zusammen mit den Zoovorständen Theo Pagel und Christopher Landsberg gingen Fortuna-Partner auf Erkundungstour, während der Zoo bereits geschlossen war. Auch Fortuna-Maskottchen Fred war mit dabei.

„Die Veranstaltung im Kölner Zoo ist auf Initiative von Klaus Ulonska entstanden. Klaus hat mit seiner Herzlichkeit hier immer einen Abend geschaffen, der bei allen Partnern der Fortuna stets in bester Erinnerung blieb. Es war uns daher ein Herzenswunsch, diese Veranstaltung im Sinne von Klaus fortzuführen“, beschreibt Benjamin Bruns, Leiter Sponsoring/Vertrieb Fortuna Köln den besonderen Hintergrund der Veranstaltung. Nach der exklusiven Führung durch den Zoo ging es für die Fortuna-Partner in die Bauernstube, wo es bei Gaffel Kölsch und Coca-Cola ein Get-Together der Fortuna-Partner gab.

Im Jahr 1860 gegründet, ist der Kölner Zoo einer der ältesten Zoos in Deutschland. Seitdem hat sich der Zoo mit seinen rund 10.000 Tieren aus mehr als 700 verschiedenen Arten zur festen Institution in der Domstadt etabliert und ist ein beliebtes Freizeitziel in der Rheinmetropole. Mit der Erkundungstour intensivierten die Fortuna und der Kölner Zoo ihre Partnerschaft. Erst im Frühjahr diesen Jahres ließ man als gemeinsames Projekt über ein neues Maskottchen für den Drittligisten abstimmen. Mit dem Gepard, dem Kleinen Panda und dem Nashorn standen dabei drei vom Aussterben bedrohte Tiere zur Wahl. Entschieden haben sich die Kölner für den Kleinen Panda. Seit dem Heimspiel gegen den VfR Aalen unterstützt der Fortuna-Panda Fred den Drittligisten als Walking Act im Südstadion. 

 

Alle Bilder von Martin Scherag Fotografie

Fortuna-Fotograf Martin Scherag von www.martinscherag.de hielt die Erinnerungen an diesen Abend fotografisch fest. Die Impressionen vom Tag findet ihr hier

 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz