News

Lanius Treffer sichert Fortuna einen Punkt

Dominik Lanius sicherte der Fortuna mit seinem Treffer in der 72. Minute das 1:1 Unentschieden gegen den VfB Homberg. Jonas Pfalz brachte die Gäste bereits nach den ersten fünf Spielminuten in Führung, die die Fortunen in der zweiten Halbzeit egalisierte.

Mit folgender Startelf startete die Fortuna in die Partie: Weis, Lanius, Marquet, Kegel, Owusu, Försterling, Itter, Najar, Fünger, Hölscher, Nadjombe.
Die Fortuna startete gleich mit einem Freistoß aus halbrechter Position in die Partie. Najar führte den Freistoß direkt aus und prüfte damit Schlussmann Gutkowski früh in der Partie (2.Min). Kurz darauf kam es im Mittelfeld der Kölner zu einer Unachtsamkeit, die die Homberger früh in Führung brachte (5.Min). Im weiteren Verlauf spielten sich die Kölner immer wieder gute Chancen heraus, doch die Bälle rauschten meist knapp am Tor vorbei. In der 35. Minute gab es dann die große Chance zum Ausgleich. Nadjombe lief über den linken Flügel nach vorn und legte den Ball quer auf Najar. Dieser verfehlte das Tor nur denkbar knapp. Bereits eine Minute später nahm Alexander Ende die erste personelle Veränderung auf dem Feld vor. André Dej ersetzte den heutigen Kapitän Maik Kegel. Kurz vor der Halbzeitpause holten die Südstädter noch eine Ecke heraus. Diese flankte Najar zentral in den Strafraum, wo Marquet zum Fallrückzieher ansetzte, jedoch von den Gegenspieler entscheidend gehindert wurde.

Für die zweiten 45 Minuten wechselten die Kölner nochmals. Offensivmann Leon Demaj kam für den etwas defensiveren Kai Försterling auf den Platz. Auch in der zweiten Hälfte brachte die Fortuna wieder viel Willenskraft mit auf das Feld zurück und versuchte immer wieder gefährlich vor das Tor zu kommen, was jedoch nicht immer so gelang. In der 56. Minute wechselte die Fortuna ein weiteres Mal aus. Nach längerer Verletzung betrat Sören Dieckmann für Pascal Itter den Platz. Unmittelbar danach kam es zu einer Großchance für die Südstädter. Nachdem der Schuss von Najar geblockt wurde, probierte es Marquet nochmals. Gutkowski parierte und lenkte den Ball ins Toraus. Aus der daraus resultierenden Ecke gab es keinen Ertrag für die Fortunen. Aufgrund einiger Ungenauigkeiten im Passspiel der Südstädter blieben auch die Homberger im Spiel und drangen vereinzelt in die Hälfte der Kölner ein. Die Südstädter verteidigten jedoch aktiv nach vorn und bewegten das Spiel schnell wieder in die andere Richtung (66.Min). Nach 72 gespielten Minuten, gelang der Fortuna dann der lang ersehnte und verdiente Ausgleich. Nach einer Ecke ergatterte sich Lanius den Ball und köpfte diesen am Torwart vorbei ins Tor. Der Wille der Kölner war das gesamte Spiel da und auch nach dem Ausgleich probierten sie alles, um den Siegtreffer zu erzielen. Aus gut 20 Metern schoss Najar aus der Distanz aufs Tor und prüfte den Gästekeeper abermals (73. Min). Kurz vor Ende der Partie erkämpfte sich Marquet nochmals den Ball im Strafraum der Gäste, schaffte es jedoch nicht den Ball an Schlussmann Gutkowski vorbeizulegen (87.Min). Auch in der Nachspielzeit legten die Kölner nochmal alles nach vorn, doch es gelang ihnen nicht mehr den entscheidenden Treffer zu erzielen.

Am kommenden Freitag, den 11.03.2022 reist die Fortuna nach Münster. Dort steht ihnen im Topspiel der direkte Ligakonkurrent Preußen Münster gegenüber. Anstoß der Partie ist um 19 Uhr im Preußenstadion. Karten für die Partie gibt es noch bis Dienstag 18 Uhr im Fanshop am Südstadion!

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Düren
Köln, Südstadion