News

"Immer das positive sehen und dadurch wieder stärker zurückzukommen" - Ein Interview mit Dennis Brock

Am Dienstag findet das Rheinduell gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf statt. Im Interview spricht Dennis Brock über den kommenden Gegner, über seine zurückliegenden Verletzungen und über seine Verbindung zur Stadt Köln.

Dennis, Du fällst diese Saison verletzungsbedingt schon etwas länger aus. Wie geht es Dir damit und wie ist es für Dich, nicht mit der Mannschaft auf dem Platz stehen zu können?
Dennis Brock [DB]:  "Ich denke generell ist es für einen Fußballer immer schwierig, wenn man nicht auf dem Platz stehen kann. Bei mir sind es jetzt ca. acht Monate gewesen, in denen ich ausgefallen bin. Ich konnte zwar zwischendurch mittrainieren, aber musste dann immer wieder Rückschläge einstecken. Gerade für den Kopf ist es schwierig, mit solchen Situationen umzugehen. Wichtig dabei ist, immer das positive zu sehen und dadurch wieder stärker zurückzukommen. Für die letztenSpiele in dieser Saison bin ich guter Dinge, dass ich für ein paar Kurzeinsätze bereit wäre."


Beim Hinspiel gegen die U23 vonDüsseldorf wurdest Du in den Schlussminuten eingewechselt. Kam Deine Einwechslung zu spät, um die Auswärtsniederlage zu verhindern?
DB: (Lacht) "Ich bin keiner der jedes Spiel zwei Tore schießt, gerade wenn mannur so kurze Zeit auf dem Platz steht, um zu zeigen was man kann. Es ist schwierig sich zu beweisen, wenn man nur so wenige Minuten Zeit hat, aber ich versuche trotzdem immer das Beste aus mir rauszuholen."

 

Düsseldorf steht aktuell nur einen Tabellenplatz unter der Fortuna. Wie müsst ihr auftreten, um die Düsseldorfer zu schlagen?DB: "Gegen eine Zweitvertretung ist meiner Meinung nach immer Aggressivität gefragt, indem wir in den Zweikämpfen sehr präsent sind. Die zweiten Mannschaften haben meistens einen sehr jungen Kader, da müssen wir unsere Erfahrung ausspielen. Ich denke so werden wir das Spiel gewinnen und die drei Punkte in der Kölner Südstadt behalten."

 

Du bist in Köln geboren. Was gefällt Dir besonders gut an derStadt? Wo hältst Du Dich auf, wenn Du gerade nicht auf dem
Fußballplatz stehst?

DB: "Ich als Kölner kann mir momentan überhaupt nicht vorstellen von hier wegzuziehen. Insbesondere die offene und lockere Art der Leute, die hier rumlaufen und die kölsche Mentalität das kommt mir sehr entgegen. In meiner Freizeit bin ich viel in der Stadt mit meinen Freunden unterwegs oder ich sitze auch gerne mal am Aachener Weiher."

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster