News

Fortuna weiter auf Tuchfühlung - Knapper Sieg auf dem Tivoli

In einer hart umkämpften Partie sichert sich die Fortuna den nächsten Auswärtssieg. In der 78. Minute traf Dominik Lanius nach einer Ecke zur Führung und beschert der Fortuna damit die nächsten drei Punkte.

Nach knapp zehn Minuten gelang es den Fortunen erstmals den Weg zum Tor frei zu machen und kamen zum Abschluss. Owusu legte den Ball im Sechszehner quer auf Batarilo, der dem Ball aufs Tor bringen konnte. Allerdings landete der Ball in den Händen des Aachener Keepers. Kurz darauf drangen die Aachener in der Kölner Hälfte ein und Seymour Fünger konnte den Angriff nur noch mit einem Foul stoppen und sah daraufin früh die erste gelbe Karte der Partie. Der nachfolgende Freistoß wurde nicht weiter zur Gefahr (11. Min). Im weiteren Spielverlauf übte Alemannia Aachen vermehrt Druck auf die Südstädter aus, die allerdings nichts zuließen. In der 29. Minute pfiff Schiedsrichter Niklas Dardenne Handspiel gegen Aachen. Najar brachte den Freistoß zentral in den Sechszehner. Owusu versuchte den Ball mit dem Kopf zu verwerten, doch der Keeper Mroß war zur Stelle (29.Min). Nach einer Ecke für die Gastgeber, klärte Lanius zunächst per Kopf und schickte mit seinem Ball Fortuna Außenverteidiger Nadjombe in die Hälfte der Gastgeber. Dieser wollte auf den mitgelaufenen Najar ablegen, doch ein Fuß eines Aachner Verteidigers kam dazwischen (37.Min).

Zur zweiten Hälfte wechselte Alexander Ende einmal. Für Timo Hölscher kam Leon Demaj auf das Feld. Die Kölner kamen in der zweiten Halbzeit wesentlich besser ins Spiel und kamen mit Zug vor das Aachener Tor. Najar lief mit dem Ball über die rechte Seite nach vorne ins Zentrum. Dort legte er auf Kegel ab, der den Ball weiter zu Dieckmann leitete. Dieser versuchte es mit einem Schuss aus der Distanz, der allerdings nicht sein Ziel fand (49.Min).
In einer umkämpften Partie kam es auf beiden Seiten immer wieder zu kurzen Spielunterbrechungen. Nach einem Freistoß für die Fortuna, verwertete Marquet den Ball aufs Tor, jedoch konnte ein Aachener zur Ecke klären. Aus dieser sollte dann der goldene Treffer des Nachmittages resultieren. Kegel brachte die Ecke zentral in den Torraum. Lanius brachte den Ball im Gewusel über die Linie (78.Min). Der Jubel des gut gefüllten Gästeblocks war grenzenlos und auch von Seiten der Mannschaft war die Erlösung durch den Treffer zu spüren. In den Schlussminuten warfen die Gastgeber alles nach vorn, kamen aber aufgrund von gutstehenden Fortunen zu keiner klaren Torchance mehr. 

So gewinnt die Fortuna letzlich verdient durch den Treffer von Lanius und bleibt weiterhin oben dran. Bereits am Mittwoch geht es im Pokal weiter. Dann steht die 2. Runde des Bitburger-Pokals beim Kreisliga B-Ligisten SC Weiler Volkhoven an. Karten für die Partie gibt es im Fanshop am Südstadion und an der Tageskasse.

Nächste Begegnung
3:0
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion