News

Fortuna bringt Cottbus erste Auswärtsniederlage der Saison bei

 

Die Fortuna findet die perfekte Antwort auf die jüngste Niederlage beim VfB Stuttgart: Gegen Energie Cottbus feiern die Kölner vor 1.911 Zuschauern im Südstadion einen 3:0-Heimsieg. Der Machtwinner auf Seiten der Koschinat-Elf war dabei Johannes Rahn, der mit einem Dreierpack für alle Tore der Fortuna verantwortlich zeichnete. Nachdem man gegen die U23 des VfB Stuttgart noch an der eigenen Chancenverwertung scheiterte, erwischte die Fortuna gegen Cottbus einen Start nach Maß: Der Cottbuser verschätzte sich bei einem langen Ball der Fortuna, sodass Rahn frei vor Keeper Müller zur Führung einschieben konnte (8.). Mit der Führung im Rücken reihte sich die Fortuna tief in der eigenen Hälfte auf, um bei Ballgewinnen schnell und direkt umzuschalten. Cottbus zeigte sich dabei ideenlos bei eigenem Ballbesitz und spielte der Fortuna mit eigenen Ballverlusten in die Karten. Dahmani mit einem Volleyschuss (25.) und Kleindienst mit einem Kopfball (43.) hatten dabei die aussichtreichsten Möglichkeiten in einer chancenarmen ersten Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine wilde Partie. Energie drängte dabei in den ersten Minuten nach der Pause durch einen Schuss von Michel (47.), einen Kopfball von Kleindienst (48.) und einen Distanzschuss von Szarka (54.) auf den schnellen Ausgleichstreffer. Die Fortuna nahm die Hektik in dieser Phase an, sodass beide Mannschaften auf geordnete Ballstafetten im Mittelfeld verzichteten. Die Fortuna überzeugte an diesem Tag jedoch durch effektive Chancenverwertung: So drückte Rahn einen Freistoß von Oliveira Souza aus kurzer Distanz über die Linie und brachte die Fortuna endgültig auf die Siegerstraße (71.). Cottbus hatte nach dem erneuten Rückschlag nur noch ansatzweise Möglichkeiten zum Anschluss. Vielmehr krönte Rahn auf der anderen Seite mit einem fulminanten Distanzschuss einen Tag und besorgte schließlich den Endstand. Damit fährt Energie Cottbus erstmals in dieser Saison ohne Punkte nach Hause. In der Schlussphase rundete die Einwechslung von Sebastian Zinke, der nach einem Bandscheibenvorfall zum Trainingsauftakt zu seinem Drittliga-Debüt kam, den Fortuna-Sieg ab.

Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier.

 

Nächste Begegnung
vs.
SC Rot-Weiß Oberhausen
Fortuna Köln
Stadion Niederrhein