News

Fortuna beim Schauinslandreisen-Cup 2018 - Südstädter auf Platz drei

In die Vorbereitung von Fortuna Köln fiel auch in diesem Jahr wieder der Schauinslandreisen-Cup. Gegner der Fortuna waren in der Gruppenphase der Zweitligist Arminia Bielefeld und der 1. FC Kaan Marienborn. Im Halbfinale scheiterte die Fortuna dann am MSV Duisburg im Neunmeterschießen und belegte am Ende den 3. Platz.

Im 1. Spiel traf die Fortuna auf den Zweitligisten aus Bielefeld. Nils Remagen brachte die Südstädter mit einem Gewaltschuss in Führung. Die Arminia drückte danach und konnte zwischenzeitlich sogar mit 2:1 in Führung gehen. Remagen war es dann, der nach der Vorarbeit von Cimo Röcker, den Ausgleich für die Kölner erzielte. Als alles nach einer Punkteteilung aussah, erzielte Lars Bender mit der Schlusssirene den späten Siegtreffer für die Fortuna.

Zum Abschluss der Gruppenphase mussten die Kölner dann gegen den 1. FC Kaan Marienborn ran. Dabei ging der Oberligist durch Gencal in Fürung. Die Fortuna hatte aber ein klares Chancenplus und schaffte durch Keita-Ruel den verdienten Ausgleich. Im zweiten Abschnitt gingen die Kölner dann sehenswert in Front, als Remagen eine Flanke von Keita-Ruel per Volley im Tor unter brachte. Marienborns Wermes schaffte zwar postwendend den Ausgleich. Die Fortuna ging durch einen Kopfball von Keita-Ruel aber erneut in Front. Kurt und Eichhorn erhöhten anschließend auf 5:2 für dominierende Kölner. Brato legte schließlich seinen ganzen Frust in einen Gealtschuss, der unhaltbar für Bruhns einschlug. Remagen markierte mit etwas Glück in der letzten Minute aber den 6:3-Endstand, womit die Fortuna ins Halbfinale einzog.

Dort traf die Fortuna auf den Sieger des Vorjahres, den MSV Duisburg. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem es Chancen auf beiden Seiten gab. Während die Fortuna am gegnerischen Torwart verzweifelte, zeigten sich die Zebras eiskalt. Christian Gartner stürmte in Richtung Tor und ließ Bruhns im Tor der Fortuna keine Chance. Kurz nach der Pause war es dann wieder Gartner: Nach einem Abpraller kam er frei vom Tor an den Ball und musste nur noch einschieben. Die Fortuna gab sich aber nicht auf und kam durch Kessel zum Anschluss: Aus halbrechter Position zog er direkt ab und ließ dem Duisburger Torhüter keine Chance. Erneut Kessel sorgte nur wenig später mit einem abgefälschten Schuss für den Ausgleich. Es gab noch weitere Chancen im Spiel aber keine der beiden Mannschaften konnte diese nutzen. So musste das Neunmeterschießen herhalten für die Entscheidung: Dort setzte sich der MSV Duisburg durch.

Im Spiel um Platz 3 traf die Fortuna auf Arminia Bielefeld. Es entschied direkt das Neunmeterschießen, in dem sich die Fortuna durchsetzen konnte. So steht am Ende der 3. Platz für die Fortuna im Schauinslandreisen Cup 2018 zu Buche.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Energie Cottbus
Südstadion