News

Erfolgreiche Generalprobe - Fortuna gewinnt Test in Dortmund 2:1

Eine Woche vor dem Start in die 3. Liga hat die Fortuna das letzte Vorbereitungsspiel erfolgreich abgeschlossen: Mit 2:1 gewann man bei Regionalligist Borussia Dortmund U23. Kessel belohnte in der Endphase eine lange Zeit dominante Fortuna mit dem Siegtreffer.

In einem temporeichen Testspiel gehörte die Anfangsphase klar der Fortuna. Die Kölner machten in der Offensive viel Druck, störten früh und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor des BVB. Dahmani setzte mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze das erste offensive Zeichen (2.). Nach Zuspiel von Keita-Ruel scheiterte Pulido am Torhüter (14.). Die Fortuna dominierte, während von Dortmund nur ein Freistoß von Ornatelli kam, der knapp am Tor vorbei ging (15.). Kurz darauf markierte Kegel aber folgerichtig die verdiente Führung für die Fortuna: Nach einer schönen Kombination über Keita-Ruel und Ernst schloss der Mittelfeldakteur aus kurzer Distanz eiskalt ab (16.). Auch mit dem 1:0 im Rücken ließ die Fortuna nicht nach und versuchte durch frühes Anlaufen den Ball wieder schnell in die eigenen Reihen zu bekommen. Dortmund hatte so wenig Spielanteile, während die Fortuna Lust auf Offensive versprühte: Pulido scheiterte aber mit zwei aussichtsreichen Abschlüssen von der Strafraumkante (25./31.). Die Fortuna schaffte es immer wieder mit Spielverlagerungen und langen Bällen hinter die Viererkette des BVB zu kommen. Ernst konnte dadurch mehrmals in den Strafraum des BVB eindrigen, auch wenn seine Zuspiele die besser positionierten Mitspieler nicht erreichten. Der BVB war in dieser Phase bemüht sich selbst Chnacen zu erspielen. Serra war es dann, der die größte Chance für den Viertligisten hatte. Er tauchte frei vor Boss auf, verzog aber (37.). Kurz vor dem Seitenwechsel verpasste dann erneut Pulido das 2:0 für die Kölner, als sein Querpass vor dem Tor nicht auf Keita-Ruel durchkam (45.).

Zum zweiten Abschnitt brachte Fortuna-Trainer Uwe Koschinat Kyere, Kessel und Bröker für Theisen, Pulido und Keita-Ruel. Der Spiellaune der Fortuna tat das jedoch keinen Abbruch. Nachdem Scheu mit einer verunglückten Flanke den Dortmunder Querbalken küsste (49.), war die Spielrichtung klar: Die Fortuna dominierte das Geschehen und drückte in Richtung Dortmunder Tor. Es fehlten jedoch gefährliche Abschlüsse, sodass sich Dortmund etwas freischwimmen konnte. Nach einer knappen Stunde wechselte Fortuna-Trainer sechsmal. Als sich die Südstädter anschließend sortierten, schlug Dortmund zu und glich aus: Pieper tauchte aus spitzem Winkel frei vor Boss auf, legte aber quer auf Chato Nguendong, der zum 1:1 einschob (62.). Das Tor gab dem BVB nun Auftrieb: Meijra Flores verbuchte so zwei Abschlüsse im Kölner Strafraum, die aber ihr Ziel verfehlten (71./75.). Zudem zwang Bajner nach einer Ecke Boss per Kopf zur Parade (82.). Im Gegenzug hebelte Bender als Rechtsverteidiger die gesamt Dortmunder Defensive aus, sodass Kessel frei vor dem Tor auftauchte und eiskalt verwandelte - 2:1 für die Fortuna (83.). Arweiler verpasste kurz vor Schluss den erneuten Ausgleich, als er alleine auf Boss zulief, im Kölner Schlussmann aber seinen Meister fand (85.). So blieb es am Ende beim verdienten 2:1 für die Fortuna.

Für Fortuna war es der letzte Test in der Vorbereitung. Am kommenden Samstag startet für die Südstädter wieder der Ligabetrieb gegen den FC Carl Zeiss Jena. Für die Zweitbesetung von Borussia Dortmund geht es dagegen erst am 18. Februar in der Regionalliga West weiter. Der Gegner ist die U23 von Borussia Mönchengladbach.

So spielte die Fortuna

Boss - Ernst (58. - Bender), Menz (84. - Eichhorn), Theisen (45. - Kyere), Pazurek (58. - Röcker) - Kegel (58. - Andersen), Brandenburger (58. - Kurt) - Scheu (58. - Ceylan), Dahmani (58. - Falahen), Pulido (45. - Kessel) - Keita-Ruel (45. - Bröker)

Tore:

0:1 - Kegel (16.)

1:1 - Chato Nguendong (62.)

1:2 - Kessel (83.)

Gelbe Karten

Fortuna: Scheu, Kyere

Dormund: -

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Köln U 21
Südstadion