News

Erfolg im Testspiel gegen den Siegburger SV

Am heutigen Mittwochabend fand das Benefizspiel, zu Gunsten der Betroffenen der Flutkatastrophe, gegen den Mittelrheinligisten Siegburger SV im Walter-Mundorf Stadion statt. Mit einem 1:5 (0:2) Erfolg im Gepäck traten die Südstädter die Heimreise an. Für die Fortuna trafen Mike Owusu, Suheyel Najar, 2x Ismail Harnafi und Leon Demaj.

Mit folgenden Elf Spielern startete Alexander Ende in die Partie. Buer, Itter, Lanius, Rumpf, Poggenberg, Owusu, Kegel, Batarilo, Brandenburger, Najar, Marquet.

Die Gastgeber starteten mit einem frühen Pressing und setzten so die Fortuna Defensive frühzeitig unter Druck. Eine erste Torannäherung für die Fortuna erfolgte durch den Schuss von Sascha Marquet (7.Min) In der 11. Minute gelang den Südstädtern dann der Führungstreffer. Ein Einwurf auf Höhe der Eckfahne von Dan-Patrick Poggenberg segelte durch den Strafraum der Siegburger und Mike Owusu drückte den Ball über die Linie. Die Siegburger ließen sich von der Führung nicht beirren und spielten weiter mutig nach vorne. Nach einer guten Viertelstunde waren die rot-weißen im Glück. Über die rechte Angriff Seite der Hausherren kam der Ball flach in den Fortuna Sechzehner. Auf Höhe des Elfmeterpunktes kam ein Siegburger Angreifer im Duell gegen Pascal Itter zu Fall und forderte einen Elfmeter. Der Pfiff blieb jedoch aus. Doch damit war die Situation nicht erledigt. Aus dem Rückraum kam ein weiterer Siegburger an den Ball und zum Schuss. Aufgrund verdeckter Sicht wäre der Fortuna Schlussmann Felix Buer machtlos gewesen, hatte jedoch Glück und der Ball landete am rechten Pfosten. Einige Minuten später schickte Brandenburger den in Richtung Tor startenden Najar mit einem Steilpass, welcher den Torhüter mit einer Ballrolle aussteigen ließ und den Ball zum 2:0 im Siegburger Tor versenkte (25.Min). Die Fortuna schnürte die Gäste immer weiter in ihrer Hälfte ein und ließ den Siegburgern nur wenig Platz für eigene Angriffe. Dies war auch der hoch aufrückenden Hintermannschaft der Fortuna zuzuschreiben. Das Aufrücken brachte jedoch auch Risiken mit sich, da die Siegburger mit schnellen Kontern, insbesondere nach gegnerischen Ecken für einzelne Ausrufezeichen sorgten, die jedoch wie in der 28. Minute geklärt werden konnten. Nach 30 Minuten hatte Sascha Marquet die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, doch der Ball versprang ihm und landete über dem Kasten des Siegburger Schlussmannes. Mit dem 2:0 ging es auch in die Pause, in der Alexander Ende fünf Mal wechselte. Harnafi, Demaj, Ubabuike, Nadjombe und Fünger ersetzten Najar, Batarilo, Lanius, Marquet und Kegel.

Über den eingewechselten Leon Demaj kam es in der 50. Minute zur nächsten Chance der Gäste. Über den linken Flügel spielte Demaj den Ball auf Harnafi, welcher in letzter Instanz vom gegnerischen Innenverteidiger gestört wurde und so nur eine Ecke herausholte. Nach 59 Minuten setzte Harnafi Owusu per Heber in Szene, der freistehend vor dem Gästekeeper quer auf Leon Demaj legte. Kurz darauf war es Harnafi selbst der den Ball nach Vorarbeit von Owusu im langen Eck zum nächsten Treffer unterbrachte (62.Min). Nur wenige Minuten später erzielten die Südstädter den fünften Treffer des Tages. Brandenburger setzte zu einem Sprint an und drang in den Sechzehner ein, wo er uneigennützig quer auf Harnafi ablegte, der somit seinen Doppelpack schnürte (66.Min). Fortan legte die Fortuna einen Gang zurück und spielte sich nicht mehr zwingend vor das gegnerische Tor. Dies hatte zur Folge, dass in der 80. Minute der Gastgeber seinen Ehrentreffer erzielte. Fortuna Keeper Felix Buer konnte nach einem verdeckten Schuss des Siegburgers Jo, nur noch hinterherschauen (80.Min). Kurz vor Schluss musste der stark aufspielende Ismail Harnafi nach einem Schlag auf den Oberschenkel den Platz verlassen. Kurz danach beendete Schiedsrichter Damar die Partie und das Spiel endete mit 1:5.

Schon am Samstag wartet die nächste Herausforderung auf die Südstädter. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit, empfängt die Fortuna den TSV Schott Mainz auf der Bezirkssportanlage in Chorweiler.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Preußen Münster
Südstadion