News

Bittere Niederlage in Münster

Der S.C. Fortuna Köln muss sich im Topspiel beim SC Preußen Münster mit 1:0 (0:0) geschlagen geben. Die Fortunen haben sich wacker geschlagen, machten jedoch einen Fehler und wurden eiskalt bestraft.

Die Fortuna ging mit folgender Elf in die Partie: Weis, Dieckmann, Rumpf, Marquet, Batarilo, Demaj, Dej, Owusu, Najar, Fünger, Löhden.

Bereits in den ersten Spielminute zeigte sich, dass es ein Spiel auf Augenhöhe werden würde. Nach sieben Minute kamen die Gastgeber erstmals zum Abschluss. Doch André Weis bewies dabei, dass an ihm in dieser Phase kein vorbeikommen ist. Auch die Fortunen kamen zu ihren Torchancen. In der 15. Minute wurde der Ball auf Mike Owusu abgelegt, welcher dann im Alleingang auf Keeper Schulze zu lief. Sein Lauf wurde jedoch durch ein Foul unterbrochen und Owusu ging zu Boden. Das elfmeterwürdige Foulspiel wurde jedoch vom Unparteiischen Lars Aarts nicht geahndet. Im weiteren Spielverlauf machte sich eine leichte Überlegenheit auf Seiten der Münsteraner bemerkbar. Kurz vor der Halbzeit erspielten sich die Gastgeber ihre entscheidende Chance, doch Sascha Marquet unterstütze den Kölner Schlussmann entscheidend und verhinderte den Rückstand.

Mit einem Wechsel ging es für die Fortuna in die zweite Hälfte. Mike Owusu blieb in der Kabine und wurde durch Timo Hölscher ersetzt. Die Fortuna startete mit einer guten Aktion in die zweite Hälfte. Seymour Fünger flankte den Ball auf Leon Demaj, der den Ball an Suheyel Najar weitergab. Dieser dribbelte weiter in Richtung Schlussmann Schulze. Im Torraum legte er das Spielgerät wieder auf den rechts mitgelaufenen Demaj aber, der den Ball direkt in die Arme des Münsteraner Schlussmannes schoss. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Preußen immer wieder nach vorne zu gelangen, doch die Kölner setzten die Gastgeber entscheidend unter Druck und zwangen diese zu Fehlern. Trotz leichter Überlegenheit der Münsteraner, hielten die Kölner weiterhin gut mit und erkämpften sich ihre Bälle und Torchancen, konnten sich jedoch nicht belohnen. In der 77. Minute bestraften die Preußen eine Ungenauigkeit in den Kölner Reihen eiskalt und Deniz-Fabian Bindemann versenkte das Spielgerät, unhaltbar für André Weis, zur Führung ins Tor. Trotz des Rückstands ließen sich die Fortunen nicht unterkriegen und machten es in den letzten Spielminuten nochmals spannend. Nach einer Flanke von Nadjombe köpfte der nach vorne gerückte Jannik Löhden den Ball aufs Tor. Schulze kam noch dazwischen und klärte zur Ecke. Die Ecke brachte für die Fortunen leider nichts mehr ein und so musste man sich nach starkem Kampfgeist geschlagen geben. 

Nun heißt es für die Jungs den Blick nach vorn auf das kleine Stadtderby gegen die zweite Mannschaft des 1.FC Köln zu richten. Am kommenden Samstag, den 23.04. 2022 sind sie um 14 Uhr im Franz-Kremer-Stadion zu Gast.

Nächste Begegnung
0:1
Fortuna Köln
1. FC Bocholt
Bezirkssportanlage Köln-Chorweiler