News

4:2 Heimsieg über den SV Lippstadt

In einer torreichen Partie sicherte sich Fortuna im Heimspiel gegen den SV Lippstadt 08 einen 4:2 Erfolg. In der ersten Halbzeit traf Suheyel Najar in der 29.Minute (1:0). Danach drehten die Gäste das Spiel zwischenzeitlich für sich auf 1:2. Kurz vor der Halbzeit konnte Sascha Marquet ausgleichen (2:2). Nach der Pause erhöhte Dimitry Imbongo, nach starker Vorarbeit von Suheyel Najar auf 3:2 (67.Minute), ehe Nico Brandenburger in der (84.Minute) den 4:2 Endstand markierte.

Das Spiel startete mit wenig Torraumaktionen. Nach der ersten viertel Stunde der Partie kamen die Lippstädter zum ersten Mal zum Torschuss. Nach Ballverlust der Kölner liefen die Lippstädter nach vorne auf das Tor zu. Kurz vor dem Sechszehner legten sie nochmals quer in die Mitte und kamen zum Abschluss. Doch André Weis war zur Stelle und klärte.
Im weiteren Verlauf konnten die Kölner keine richtigen Torchancen herausspielen und kamen kaum in den Torraum der Gäste hinein. Nach einem langen Ball von Kegel von der linken Seite, der über die Abwehr der Lippstädter hinweg flog, stand Najar bereit und brachte die Fortuna mit 1:0 in Führung. Kurz darauf spielte Najar die nächste riesige Torchance heraus. Er ging im Alleingang auf das Lippstädter Tor zu, verlor sich aber in seinem Dribbling mit dem er mehrere Gegenspieler plus Gästetorhüter aussteigen ließ und verpasste so frühzeitig auf 2:0 zu erhöhen. In der 37.Minute war die Kölner Hintermannschaft ungeordnet und ließ den gegenspielern zu viel Freiraum, was fatale Folgen hatte. Ein Lippstädter flankte von der rechten Seite in die Mitte auf Henneke der den Ball mit der Fußspitze in die linke Ecke an Weis vorbei ins Tor lenkte und damit den 1:1 Ausgleich erzielte (37.Minute). Die Lippstädter blieben am Drücker und erhöhten nach einem Freistoß kurz vor der Torauslinie nach einem Schuss aus der zweiten Reihe auf 2:1 (42.Minute). Die Kölner reagierten vor der Pause auf den Rückstand und Marquet machte sich den Weg zum Lippstädter Tor frei und schaffte mit seinem flachen Schuss ins rechte Eck den 2:2 Ausgleich zur Halbzeit (43.Minute).

Zur zweiten Hälfte wechselte der Kölner Trainer Alexander Ende zweimal aus. Für Hölscher kam Batarilo auf den Platz. Weiterhin wechselte Ende für Dieckmann Nadjombe ein.
Immer wieder ging es hin und her zwischen den Toren bis Najar nach der Ecke für die Gäste zum Konter ansetzte. Er lief mit höchstem Tempo auf der linken Seite im Alleingang auf die andere Seite des Spielfeldes. Kurz vor dem Tor legte er noch auf Imbongo ab, der den Ball zum 3:2 ins Tor schob (67.Minute).
In der 73. Minute wechselten die Kölner nochmals und Brandenburger kam für Owusu auf den Platz. Die Gäste versuchten es immer wieder auf das Kölner Tor, doch die Südstädter konnten die Bälle klären. In den letzten zehn Minuten der Partie gaben die Fortunen nochmals alles und probierten sich Chancen herauszuspielen. In der 84.Minute machte Brandenburger den Sieg für die Kölner perfekt. Nach Ballgewinn der Kölner erhielt Brandenburger in der zweite Reihe den Ball und beförderte den Ball in den Winkel. Die Partie endete nach kurzen Rückstand in der ersten Hälfte mit einem 4:2 Heimsieg und drei Punkten für die Südstädter.

Am kommenden Samstag reist die Fortuna zu direkten Konkurrenten Rot-Weiß Oberhausen. Anstoß der Partie im Stadion Niederrhein ist um 14 Uhr.

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz