News

Zu Gast im Ernst-Abbe-Sportfeld - der FC Carl Zeiss Jena im Gegnercheck

Am Samstag spielt die Fortuna in Thüringen. Der Traditionsverein FC Carl Zeiss Jena befindet sich derzeit in den Tiefen der Drittligatabelle und will gegen den Konkurrenten aus Köln wichtige Punkte sammeln.

Die aktuelle Situation:

Zwar hat der FC Carl Zeiss Jena nur eines der vergangenen sechs Spiele verloren, das Team von Trainer Lukas Kwasniok hat im Gegenzug aber auch nur ein Spiel gewonnen. Sowohl gegen den Karlsruher SC, den Halleschen FC und Preußen Münster als auch gegen Sonnenhof Großaspach nahm Jena einen Punkt mit - zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel, um es mal stumpf mit einem Sprichwort auszudrücken. Mit derzeit 24 Punkten nach 24 Spielen liegt der FCC auf Platz 17 und damit zwei Zähler hinter Gegner Köln. Die Fortuna hat damit aktuell den ersten Nichtabstiegsplatz inne.

Doppelschlag:

Nach der 0:2-Niederlage gegen den FSV Zwickau am vergangenen Wochenende musste Jena gleich zwei Hiobsbotschaften wegstecken. Sowohl Maximilian Wolfram als auch Sören Eismann gingen verletzt aus der Partie gegen die Sachsen hervor. Während Wolfram mit einer Bänderdehnung wohl keine Option für das Spiel gegen Köln sein wird, hat sich Eismann wohl keine größeren Verletzungen zugezogen. Jedoch ist auch sein Name mit einem Fragezeichen versehen.

Trainerwechsel:

Seit dem 8. Dezember steht ein neuer Mann an der Seitenlinie des FC Carl Zeiss Jena. Nachdem sich der FCC nach 18 Spieltagen mit nur 17 Zählern auf einem Abstiegsrang befand, zogen die Verantwortlichen die Reißleine und entließen Ex-Trainer Mark Zimmermann. Nur einen Tag später wurde Lukas Kwasniok vorgestellt. In den ersten fünf Spielen unter Kwasniok blieb Jena ungeschlagen, ehe im vergangenen sechsten Spiel die Niederlage gegen den FSV Zwickau folgte. 

Die Bilanz:

13 Duelle gab es bisher zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und Fortuna Köln. Zehn Begegnungen fanden im Rahmen der 2. Bundesliga statt, ehe beide Vereine in der vergangenen Saison erstmals in der 3. Liga aufeinandertrafen. Lässt man die Zahlen sprechen, so stehen sie klar auf Seiten der Fortuna. Sieben der 13 Duelle entschieden die Südstädter für sich, Jena hingegen konnte drei Siege verbuchen. Ebenfalls drei Spiele endeten mit einem Unentschieden. 

Das Hinspiel:

6. Spieltag
Fortuna Köln - FC Carl Zeiss Jena 2:0
Tore: Kegel (67.), Scheu (84.)
Zuschauer: 2.150

Tickets für die nächsten Heimspiele der Fortuna gibt es hier!

Weitere News zu Fortuna Köln finden Sie hier!

Nächste Begegnung
vs.
Alemannia Aachen
Fortuna Köln
Sportpark Nord Bonn