News

Scheu: „Wir stehen jetzt einfach in der Pflicht, Punkte zu holen!“

Am Samstag tritt Fortuna Köln zum Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena an. Die Thüringer stehen auf Platz 17 der Tabelle und liegen damit nur einen Rang hinter den Gästen. Sollte Jena gewinnen, zieht das Team von Trainer Lukas Kwasniok an den Südstädtern vorbei. Die Fortuna könnte mit einem Sieg einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf weiter auf Distanz halten. Vor der Partie stellt sich Kölns Spieler Robin Scheu zum Interview.

Herr Scheu, nach dem Auswärtsspiel in Meppen – Anfang Dezember letzten Jahres – standen Sie am Wochenende erstmals wieder in der Startelf von Fortuna Köln. Wie groß war Ihre Freude darüber?

Robin Scheu: Klar war ich froh, wieder im Kader zu sein und auch von Anfang an spielen zu dürfen. Ich selbst war froh, dass ich damit die Probleme mit dem Rücken und die vorherige Suspendierung hinter mir lassen konnte und jetzt wieder voll durchstarten kann. Unter dem Strich war ich aber trotzdem enttäuscht, weil wir das Spiel gegen Braunschweig verloren haben.

Trainer Tomasz Kaczmarek hat Ihre Leistung im Nachgang gelobt. Wie haben Sie selbst Ihren ersten Startelf-Auftritt im neuen Jahr gesehen?

Scheu: Meine Leistung sollte ich nicht selbst bewerten. Ich kann aber sagen, dass ich mich wohl und gut gefühlt habe. Am Ende hat dann die Kraft nachgelassen. Das hat der Trainer gesehen und mich ausgewechselt. Jetzt arbeite ich weiter daran, dass ich auch wieder 90 Minuten spielen kann.

Am Ende reichte es leider gegen Braunschweig nicht zum Sieg. Wie groß war die Enttäuschung über die Niederlage?

Scheu: Sehr groß, denn wir wissen, wo wir stehen. Wir wissen, wie viele Punkte wir ungefähr erreichen müssen, damit wir mit ganz unten nichts zu tun haben. Das waren eigentlich wichtige drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten, die wir hätten einsacken müssen. Das hat nicht geklappt.

Am Samstag steht das Auswärtsspiel in Jena an. Muss Fortuna Köln dieses Spiel gewinnen?

Scheu: Ja, auf jeden Fall – allein um ein bisschen Luft nach unten zu haben und den Anschluss an die Teams über uns zu halten.

Aktuell steht die Fortuna auf Rang 16 der Tabelle. Wie wollen Sie sich aus den untersten Tabellenregionen verabschieden?

Scheu: Wir bereiten uns jetzt auf das Spiel in Jena gut vor und versuchen alles dafür zu tun, damit wir am Samstag auf einem Top-Niveau sind. Wir wollen unser Bestes geben. Wir stehen jetzt einfach in der Pflicht, Punkte zu holen! Dennoch sollten wir uns unsere Lockerheit nicht nehmen lassen.

Tickets für die nächsten Heimspiele der Fortuna gibt es hier!

Weitere News zu Fortuna Köln finden Sie hier!

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz