News

Zlatko Muhovic verlässt die Fortuna - Thomas Kraus wird neuer Co-Trainer

Verlässt die Fortuna - Zlatko Muhovic. Foto: Jerome Gras

Der S.C. Fortuna Köln und Zlatko Muhovic lösen im beiderseitigen Einvernehmen den Vertrag auf. Seine Nachfolge wird Ex-Fortune Thomas Kraus antreten.

Zlatko Muhovic verlässt die Fortuna mit sofortiger Wirkung. Der Bosnier war 2019 als Co-Trainer in die Südstadt gekommen und trainierte in der Saison 2020/21 zudem die U17 der Südstädter. Nach vier gemeinsamen Jahren trennen sich nun die Wege.

Fortuna-Sportdirektor Matthias Mink wünscht „Zlatko alles Gute für seine sportliche und private Zukunft”.

Als Nachfolger von Muhovic kann die Fortuna ein bekanntes Gesicht präsentieren: Relegationsheld Thomas Kraus wird in die Südstadt zurückkehren. 

Kraus startete seine Spielerkarriere 2006 beim 1. FC Sand in der Landesliga Bayer Nordwest. Nach Stationen bei den Zweitvertretungen von Hertha BSC Berlin und dem 1. FC Köln wechselte der gebürtige Bamberger im Sommer 2012 von Eintracht Trier in die Südstadt zu Fortuna Köln. 

In seiner ersten Saison im Kölner Süden avancierte der Mittelstürmer direkt zu einem echten Leistungsträger. In 39 Spielen schoss Kraus 18 Tore und legte vier weitere auf. Zudem schoss er das zwischenzeitliche 1:0 beim 2:1-Sieg im Finale des Landespokal Mittelrhein gegen Alemannia Aachen. 

In der folgenden Saison war Kraus elementarer Bestandteil der Aufstiegsmannschaft. In der ersten Runde im DFB-Pokal traf die Fortuna auf den FSV Mainz 05 und verlor denkbar knapp mit 1:2. Torschütze für die Südstädter damals - Thomas Kraus. Danach folgten 36 Spiele in der Regionalliga West und drei Spiele im Mittelrheinpokal mit insgesamt 13 Toren und neun Assists. Unvergessen bleiben die Spiele in der Aufstiegsrunde zur 3. Liga. Die Fortuna beendete die Regionalliga West Spielzeit 13/14 auf dem ersten Platz und qualifizierte sich somit für die damalige Aufstiegsrunde. Dort wartete die Zweitvertretung des FC Bayern München auf die Fortuna. Durch seinen Treffer zum 1:0-Sieg im Hinspiel, hatte Kraus maßgeblichen Anteil am späteren Aufstieg in die 3. Liga. 

In seiner letzten Saison in der Südstadt lief Kraus 38-mal für die Fortuna auf und schoss drei Tore und gab fünf Vorlagen. Insgesamt spielte "Tommy" 119-mal für Fortuna und erzielte dabei 36 Tore und gab 20 Vorlagen.

Der 36-Jährige beendete in diesem Sommer seine aktive Spielerkarriere und wird nun den Platz auf der Fortuna-Bank neben Cheftrainer Markus von Ahlen einnehmen.

Fortuna-Sportdirektor Matthias Mink über Kraus: „Wir freuen uns riesig nach der Vertragsauflösung von Zlatko mit Tommy unser Trainerteam so kurzfristig wieder zu komplettieren. Tommy war unser Wunschkandidat für die Co-Trainer Position. Er wird wichtiger Bestandteil im täglichen Arbeiten mit der Mannschaft und natürlich in der guten Zusammenarbeit in unserem Staff.“

Die gesamte Fortuna-Familie bedankt sich bei Zlatko Muhovic für seinen Einsatz und heißt Thomas Kraus an alter Wirkungsstätte herzlich Willkommen.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Wuppertaler SV
Köln, Südstadion