News

Wuppertaler SV im Gegnercheck

Morgen ist die Fortuna zu Gast in Wuppertal und trifft auf die Löwen. Vorab haben wir den Gegner genau durchleuchtet und die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Die letzte Begegnung:
Am 25. Spieltag der vergangenen Saison trafen die beiden Mannschaften zuletzt im Stadion am Zoo aufeinander. Der Wuppertaler SV konnte diese Partie 2:0 (1:0) für sich entscheiden und die Fortuna musste ohne Punkte den Heimweg antreten.

Aktuelle Form:
In diese Saison startete der WSV mit einem Sieg gegen den SV Rödinghausen und einem Unentschieden gegen Rot Weiss Ahlen. Am dritten Spieltag verloren die Wuppertaler zu Hause gegen Rot-Weiss Essen knapp mit 0:1. Nach einem Sieg in Straelen sowie einem knappen Erfolg in Bonn stehen sie jetzt auf Platz vier in der Tabelle.

Transfermarktaktivitäten:
In dieser Transferperiode verließen 17 Spieler den Wuppertaler SV, darunter der beste Torschütze, Linksaußen Beyhan Ametov, der sich dem Drittligisten SV Meppen anschloss. Die Löwen haben außerdem 15 neue Spieler verpflichtet. Unter anderem kam Innenverteidiger Lion Schweers aus der dritten Liga von den Würzburger Kickers.

Ein Wiedersehen mit:
Roman Prokoph.
Der Stürmer hat die Fortuna verlassen und sich dem WSV angeschlossen. Morgen trifft er somit auf seinen Ex-Verein.

Im Fokus:
Semir Saric steht im Fokus des Kaders der Löwen. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler ist schon seit einigen Jahren eine feste Größe bei den Wuppertalern. In der vergangenen Saison erzielte er acht Tore und gab drei Vorlagen. In der Regionalliga West hat er einen Treffer erzielt, außerdem erzielte er den Führungstreffer im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten VfL Bochum. Der Treffer reichte allerdings nicht für das Weiterkommen, da Bochum kurze Zeit später ausgleichen und das Spiel in der Verlängerung gewinnen konnte.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Fortuna Düsseldorf U 23
Südstadion