News

Punkteteilung mit dem Wuppertaler SV

Der S.C. Fortuna Köln erkämpft sich beim Wuppertaler SV ein 1:1 (0:0) Unentschieden. In der 72. Minute brachte Joker und Ex-Fortune Roman Prokoph die Hausherren in Führung. Stipe Batarilo hatte nur zwei Minuten später die Antwort nach starkem Zuspiel von dem eingewechselten Ismail Harnafi parat (74. Minute).

Die Fortuna startete mit Tempo, aber die Löwen klärten eine gute Flanke von Poggenberg. In der vierten Spielminute gab es dann die erste Großchance und die gehörte dem WSV: Hagemann war nach Steilpass frei vor André Weis, der Schlussmann verkleinerte allerdings geschickt den Winkel und parierte den Abschluss. Direkt im Gegenzug bekam Batarilo den Ball und zog ab, der Schuss ging allerdings knapp vorbei. Nach dem schnellen Start beruhigte sich das Spiel etwas und das Spielgeschehen fand fast ausschließlich zwischen den Strafräumen statt. Insgesamt hatte die Fortuna etwas mehr Ballbesitz, die Löwen blieben dennoch bemüht und standen sicher. In der 14. Spielminute gab es dann die erste Ecke für die Fortuna, die die Wuppertaler klären konnten. Der WSV hatte dann in der 31. Spielminute den nächsten Abschluss, aber Weis parierte und die Südstädter sicherten sich den zweiten Ball. Wenige Minuten später kamen die Löwen gleich mehrfach gefährlich vor das Tor der Fortuna, die sich den Ball zurückholen konnte. Das Spiel blieb ausgeglichen. Keines der Teams kam mehr gefährlich vors gegnerische Tor und die Mannschaften gingen mit einem 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit startete direkt mit einer Chance für die Heimmannschaft: Saric kam im Strafraum zum Abschluss, aber André Weis faustete den Ball weg und verhinderte schlimmeres. In der 51. gab es dann eine gute Chance für die Fortuna, aber Salau konnte vor Marquet klären. Ab der 62. Spielminute nahm das Spiel dann wieder Fahrt auf. Beide Mannschaften versuchten schnell vor das Tor des Gegners zu kommen und Chancen zu erspielen. Der WSV konnte sich noch in der 62. Spielminute eine Dreifach Chance erspielen, aber Lanius, Batarilo und Weis konnten jeweils klären. Im Gegenzug hatte Lanius die nächste gute Chance für die Fortuna, seinen Kopfball konnte die Abwehr der Löwen erst knapp vor der Torlinie klären. In der 73. Spielminute ging der Wuppertaler SV dann in Führung: Saric spielte einen guten Pass auf Heidemann, der mit Tempo über die linke Seite kam und im Strafraum quer passte. Der ehemalige Fortune Roman Prokoph grätschte den Ball dann an Weis vorbei zur 1:0 Führung. Die Führung hielt jedoch nicht lange, da Joker Harnafi einige Löwen beschäftigte und dann mit der Hacke auf Batarilo ablegte. Batarilo kam an der Strafraumgrenze zum Abschluss und konnte mit einem guten Schuss Patzler zum 1:1 (74.) Ausgleich überwinden. In der 80. Spielminute startete die Fortuna dann die Schlussoffensive und auch die Löwen wollten sich nicht mit einem Punkt zufriedengeben. Beide Offensiven brachten die gegnerische Defensive dauerhaft in Bedrängnis. In der 90. Spielminute lag dann der Ball im Tor des WSV, aber der Treffer zählte nicht, da Owusu im Abseits stand. Nach furiosen Schlussminuten endete das Spiel 1:1.

Bereits am kommenden Mittwoch steht für die Fortuna das nächste Spiel an. Um 19:30 Uhr geht es im Sportpark Nord gegen den Bonner SC. 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Fortuna Düsseldorf U 23
Südstadion