News

"Wir sind konzentrierter und gieriger geworden" – Thomas Stratos vor dem Spiel gegen Lippstadt

Nach dem spielfreien Wochenende geht es für Fortuna Köln am morgigen Samstag zum SV Lippstadt. Vor der Auswärtspartie haben wir mit Cheftrainer Thomas Stratos über die Entwicklung des Teams, die Pause und das anstehende Spiel gesprochen.

Thomas, Du hast zuletzt bemängelt, dass die Spieler im Training mutiger aufspielen als in den Spielen. Gegen Oberhausen gab es beim 3:3 dann eine deutliche Steigerung im Team. Wie schätzt du den derzeitigen Stand der Mannschaft ein?

Thomas Stratos: "Bei dem Spiel gegen Oberhausen war zu erkennen, dass wir offensiver agiert haben und befreiter gespielt haben. Das mache ich daran fest, dass sich die Jungs entwickeln. Wenn man die Jungs sieht, dann sind einige dabei, die in den letzten Jahren in ihren Vereinen nicht so oft gespielt haben. Jeder dieser Jungs ist dann erst einmal damit beschäftigt, seine Leistungen abzurufen. Du musst aber an den Punkt kommen, dass sich alle gegenseitig pushen und sich die individuelle Leistung eines Spielers steigert. Das dauert natürlich ein bisschen. Ich für mich sehe die Steigerung - jeden Tag ein bisschen mehr. Die Art und Weise ist konzentrierter und gieriger geworden."

Nach dem Oberhausen-Spiel hatte Fortuna das spielfreie Wochenende. Hat euch die Pause in die Karten gespielt oder kam sie eher ungelegen?

Thomas Stratos: "Zuerst habe ich gedacht „Gut, dass wir eine Pause haben, das ist nicht schlecht“. Allerdings haben wir in Oberhausen ein sehr gutes Spiel gemacht und danach hat sich meine Meinung dazu geändert. Nach so einem Spiel sagt man, dass man eigentlich weitermachen müsste. Aber das ist im Endeffekt alles hätte hätte."

In der Pause gab es auch zwei Testspiele. Was nimmst du aus der spielfreien Woche mit?

Thomas Stratos: "Ich habe in der Zeit auch wieder einige Jungs getestet, um auch einfach nochmal zu schauen, was alles möglich ist. Ich bin damit zufrieden, dass die Tests und das Training wunderbar funktioniert haben – auch vom Ergebnis, dass die Jungs freier sind. Das ist ja normal, wenn man 13 Tore schießt."

Wie sieht die Personalsituation vor Lippstadt aus?

Thomas Stratos: "Lars Bender fällt weiterhin aus. Er macht fast das volle Training mit, für das Wochenende wird es aber wohl zu knapp. Zudem fällt Lionel Salla auch noch aus. Er hat nach seiner Schulterverletzung noch Probleme. Er ist beim Training zu 90% schon dabei, wir müssen aber noch etwas aufpassen, dass er nicht gezogen wird. Lunga hatte ein paar Probleme die letzten zwei Wochen. Aber seit Montag ist er wieder voll dabei."

Was erwartest du für ein Spiel?

Thomas Stratos: "Ich erwarte eine Mannschaft, die versuchen wird, Fußball zu spielen. Ich habe sie gegen Verl gesehen. 25 Minuten lang habe ich gedacht, sie sind besser – Verl kam gar nicht ins Spiel. Lippstadt versuchte sehr gut vom Torwart rauszuspielen. Dann schießt Verl aus dem Nichts ein Tor und ein abgefälschtes hinterher. Dann ist das für eine so junge Mannschaft der Genickbruch. Am Ende war es 5:0, wo jeder sagt, alles klar. Aber 5:0 ist nicht immer 5:0."

 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz