News

Splitter zum Spiel Fortuna Köln – Eintracht Braunschweig

Am 16. Februar ist mit Eintracht Braunschweig ein großer Name der deutschen Fußballgeschichte im Südstadion zu Gast. In der Tabelle steht Fortuna Köln als 15. aber vier Plätze vor der Mannschaft aus Niedersachsen. Allerdings müssen die Gastgeber auf der Hut sein, denn Braunschweig hat sich in der Winterpause kräftig verstärkt. Hier gibt es noch ein paar Kurzinfos zum Spiel am Samstag.

Bilanz: In insgesamt 24 Partien (Regionalliga, 3. Liga, DFB-Pokal und 2. Bundesliga) holte Fortuna gegen Braunschweig zehn Siege. Sechsmal ging es unentschieden aus. Die Eintracht war hingegen nur achtmal erfolgreich, liegt aber beim Torverhältnis mit 36:35 vorn.

Eintrittskarten: Die Partie zwischen Fortuna Köln und Eintracht Braunschweig wird um 14.00 Uhr angepfiffen. Die Stadion-Tore sowie die Tageskassen sind aufgrund des zu erwartenden Andrangs bereits ab 12.30 Uhr geöffnet.

Foßballdribbler: An Tor 3 des Südstadions wird vor dem Spiel wieder der sogenannte "Foßballdribbler" aufgebaut. Hier haben Fußballfans ab 12.30 Uhr die Möglichkeit, ihre Schnelligkeit beim Dribbling durch einen Parcours zu beweisen. Das Mitmachen lohnt sich. Denn es gibt tolle Preise zu gewinnen.

Fußballgeschichte: Der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht wurde im Dezember 1895 gegründet. In der Saison 1963/64 gehörten die Niedersachsen zu den Teams, die in der damals neu gegründeten Fußball-Bundesliga spielten. In der Spielzeit 1966/67 wurde die Eintracht sogar Deutscher Meister. Insgesamt kickte man 21 Jahre in der 1. Liga mit. Doch die erfolgreichsten Zeiten liegen lange zurück. In der vergangenen Saison stieg das Team unterwartet aus der 2. in die 3. Liga ab. Obwohl Braunschweig vor der Drittliga-Saison als heißer Kandidat für den Aufstieg galt, belegt die Mannschaft aktuell nur den 19. Platz.

Gästefans: Zu dem Spiel der Fortuna gegen Braunschweig werden über 1.000 Gästefans erwartet.

Parken: Im Moment steht neben dem Südstadion ein Festzelt. Daher ist die Parksituation eingeschränkt. Die Zuschauer des Spiels Köln gegen Braunschweig werden gebeten – wenn möglich – die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen oder zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad zu kommen.

Stadion: Das Südstadion ist das Herzstück der Kölner Bezirkssportanlage Süd. Seit 1978 ist die Anlage die Heimat der Mannschaft von Fortuna Köln. Das Stadion bietet aktuell Platz für 11.748 Zuschauer. Es gibt 1.863 überdachte Sitzplätze.

Trainer: Genau wie bei Fortuna Köln gibt es bei Eintracht Braunschweig in dieser Saison bereits den zweiten Trainer. Die Gründe dafür sind in Braunschweig jedoch andere als in Köln. Denn der frühere Bundesliga-Coach André Schubert übernahm die Position von Henrik Pedersen, der zuvor mit der Eintracht auf dem letzten Platz lag. Schubert, unter anderem früherer Trainer von Borussia Mönchengladbach und dem FC St. Pauli, hatte zunächst auch keinen großen Erfolg. Zuletzt wendete sich das Blatt jedoch, Braunschweig holte in fünf Spielen drei Siege und ein Unentschieden und schob sich damit auf Rang 19 vor.

Wetter: Die Internetseite Wetter.de prognostiziert für das Spiel 15° Celsius und Sonnenschein.

Tickets für die nächsten Heimspiele der Fortuna gibt es hier!

Weitere News zu Fortuna Köln finden Sie hier!

Nächste Begegnung
vs.
Rot Weiss Ahlen
Fortuna Köln
Wersestadion