News

Punkteteilung mit RW Ahlen

Am Mittwochabend gastierte Rot-Weiß Ahlen im Kölner Südstadion. Die 1.650 Zuschauer sahen bei angenehmen Sommertemperaturen ein 1:1 Unentschieden (1:1). In der 9. Minute traf Sascha Marquet zur frühen Kölner Führung. Nach 18 gespielten Minuten egalisierte Jan Holldack den Spielstand.

Bereits in der ersten Minute kam Owusu gefährlich vor das Tor der Gäste, sein Schuss ging jedoch deutlich drüber. Anschließend hatten die Gäste etwas mehr Ballbesitz, kamen aber nicht gefährlich vor das Tor von Schlussmann André Weis. Die Ahlener wurden lautstark von den mitgereisten Fans nach vorne gepeitscht und der Fortuna gelangen kaum Befreiungsschläge. In der siebten Spielminute gab es dann die erste Ecke des Spiels für die Südstädter, die Ahlener konnten die Schussversuche jedoch klären. Kurze Zeit später eroberte Najar auf der rechten Seite den Ball, lief schnell aufs Tor der Gäste zu und passte im richtigen Moment auf den mitgelaufenen Marquet, der nur noch zur 1:0 Führung (9.) einschieben musste. Die Fortuna war nach dem Treffer besser im Spiel und bemüht zu erhöhen, Rot Weiss Ahlen ließ allerdings keine Chance zu und versuchte das Spiel zu kontrollieren. In der 18. Spielminute klärte ein Fortune dann den Ball direkt vor die Füße eines Ahleners. Die Ahlener machten dann das Spiel schnell und Holldack überwand Weis zum 1:1 Ausgleich. Im weiteren Verlauf der Halbzeit waren die Südstädter die bessere Mannschaft und erspielten sich einige Chancen, die Ahlen allesamt klären konnte. Fortuna ließ sich davon nicht beirren und baute das Spiel in Ruhe auf, doch es ergaben sich aufgrund der starken Defensive der Gäste kaum Lücken. Vor der Halbzeit hatten die Ahlener noch eine sehr gute Chance durch Wiesweg, die André Weis stark parierte. Anschließend waren die Gäste wieder besser im Spiel und das Spiel um einiges ausgeglichener. Die Mannschaften gingen mit einem 1:1 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit hielt sich das Spiel zunächst weiterhin im Mittelfeld auf, keines der Teams kam zwingend vor das Tor des anderen. In der 54. Minute gelangten die Gäste dann gefährlich vor das Tor der Fortuna, aber mit vereinter Kraft klärten die Südstädter. Danach waren die Gäste besser im Spiel und erspielten einige Chancen. Ab der 60. Spielminute übernahmen die Fortunen wieder die Kontrolle und versuchten das Abwehrbollwerk der Gäste mit schnellem Passspiel zu durchbrechen. Dabei spielten sie teilweise zu hektisch und verloren den Ball wieder, wobei die Ballverluste keine Folgen hatten  In den letzten Minuten warf die Fortuna noch mal alles rein und kam einige Male gefährlich vor das Tor von Velichkov, ein Treffer aber, wollte nicht mehr gelingen. So müssen sich die Südstädter, trotz eines ordentlichen Auftritts mit nur einem Punkt zufriedengeben. Ein weiterer Wermutstropfen: mit Batarilo und Brandenburger mussten gleich zwei Spieler angeschlagen ausgewechselt werden. 


Am Sonntag reist das Team von Alexander Ende an die Hafenstraße und trifft im Stadion Essen um 14 Uhr auf den Aufstiegsaspiranten Rot-Weiss Essen. Noch bis Freitagmittag gibt es die Chance im Fanshop am Südstadion Tickets für die Partie zu erwerben und die Fortuna in der Ferne lautstark zu unterstützen.

Nächste Begegnung
vs.
SC Rot-Weiß Oberhausen
Fortuna Köln
Stadion Niederrhein