News

Pokalhalbfinale im Südstadion - Der TV Herkenrath 09 im Gegnercheck

Fotograf: Florian Fischer

Der TV Herkenrath 09 möchte die Sensation schaffen und mit einem Sieg gegen die Fortuna die Chance auf den Einzug in den DFB-Pokal wahren. Unter Trainer und Ex-Bundesligaprofi Alexander Voigt ist der Verein in der Rückrunde noch ungeschlagen und hat nach wie vor eine sehr gute Chance, den sechsten Aufstieg in sieben Jahren perfekt zu machen.

Aktuelle Lage:

Der TV Herkenrath spielt eine wechselhafte Saison. Nach der Hinrunde standen die 09er nur auf Platz sieben, das Ziel Aufstieg schien mit zehn Punkten Rückstand in weite Ferne gerückt. Dafür lief es aber im Pokal umso besser: Mit Siegen über den FC Leverkusen, Mechernich und Bergheim qualifizierten sich die Herkenrather für das Halbfinale gegen die Fortuna aus Köln. Und auch in der Liga lief es nach der Winterpause wieder deutlich besser: In sieben Ligaspielen ist man 2017 noch nicht geschlagen worden. Sechs Siege und ein Remis ist die stolze Bilanz. Die zehn Zähler Rückstand sind auf ein mageres Pünktchen geschmolzen, außerdem hat die Mannschaft von Trainer Alexander Voigt noch ein Spiel weniger als die anderen Aufstiegskonkurrenten. Die 09er haben einen Lauf und möchten diesen auch im Pokal fortsetzen.

Die Aufstiegsexperten

Doch neben der starken Pokalsaison ist der Verein aus dem Osten von Bergisch-Gladbach vor allem für eines bekannt: Aufstiege. Von 2011 bis 2015 feierten die 09er fünf Aufstiege am Stück: Von der Kreisliga B ging es unaufhaltsam Richtung Mittelrheinliga. Nach dem man sich dort in der Premierensaison mit 49 Punkten sicher etablieren konnte, spielt die Mannschaft von Trainer Alexander Voigt in der laufenden Runde um den Aufstieg in die Regionalliga. Nach einer durchwachsenden Hinserie und acht Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter schien es allerdings, als sei die Mission „Liga 4“ in weite Ferne gerückt. Doch offensichtlich fand Voigt in der Winterpause die richtigen Worte: Mit sechs Siegen aus sieben Begegnungen ist man auf einmal wieder Mitanwärter auf den Aufstieg. In die Pokalbegegnung gegen die Fortuna möchte man den Schwung aus der Liga mitnehmen – und vielleicht für eine große Überraschung sorgen.

Unterschiedlicher Saisonverlauf

Es ist eine Premiere: Noch nie standen sich Fortuna Köln und der TV Herkenrath 09 auf dem Platz gegenüber. Der Saisonverlauf beider Mannschaften könnte verschiedener nicht sein. Während die Fortuna eine starke Hinrunde spielte (28 Punkte) und in der Rückrunde etwas federn ließ, machten es die 09er genau andersrum: Nach besagten sieben Spielen ohne Niederlage und den daraus resultierenden 19 Punkten, steht man nur vier Zähler hinter der Gesamtausbeute aus der Hinrunde – bei noch sieben ausstehenden Begegnungen.

Im Fokus: Alexander Voigt

Ein großer Name steht seit vergangener Saison als Coach an der Seitenlinie beim TV Herkenrath: Ex-Profi Alexander Voigt übernahm die Mannschaft im April 2016 im Abstiegskampf, führte die 09er zum sicheren Klassenerhalt und kämpft mit dem Team jetzt um den Aufstieg in die Regionalliga. Der 39-Jährige ist vielen Fußballfans kein Unbekannter: 79 Erst- und 209 Zweitligaspiele hat Voigt absolviert - in acht Jahren schaffte der Abwehrspieler das Kunststück, drei Mal aufzusteigen: Zwei Mal mit dem 1. FC Köln, dann mit Borussia Mönchengladbach. Über Trainerstationen bei Viktoria Köln und den Sportfreunden aus Siegen heuerte Voigt beim TV Herkenrath 09 an und gab der Mannschaft etwas zurück, was ihnen lange Zeit gefehlt hatte: Selbstvertrauen. „Die Mannschaft muss wieder mehr an sich glauben. Ich habe besonders gemerkt, dass sie in der Offensive verunsichert war“, sagte der 39-Jährige vor gut einem Jahr, kurz nach seinem Amtsantritt. „Da haben wir direkt angesetzt. Wir haben den Jungs Mut zugesprochen. Sie müssen sich einfach etwas zutrauen. Dann wird es auch klappen.“ Genau so kam es dann auch, besonders Yoschua Grazina (neun Saisontore) und Norman Wermes (elf Saisontore) geben der Mannschaft im Sturm die nötige Konstanz. Das Team hat die Marschroute ihres Trainers verinnerlicht, erst letzten Spieltag sicherte man sich in letzter Minute ein wichtiges Unentschieden gegen Konkurrent Bergisch Gladbach 09.
Die Herkenrather sind auf dem besten Weg ihrem Ruf gerecht zu werden und erneut aufzusteigen - es scheint, als hätten sich Voigt und die 09er gesucht und gefunden.    

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Würzburger Kickers
Südstadion
Feedback