News

Lars Bender verlässt Fortuna Köln

Lars Bender wird künftig nicht mehr für die Südstädter auflaufen. Der Abwehrmann verlässt die Fortuna Richtung Bergisches Land und schließt sich mit sofortiger Wirkung dem Wuppertaler SV an.

"So glücklich, wie ich vor eineinhalb Jahren war, als ich die Chance hatte, wieder zurück zu kommen, so traurig bin ich jetzt auch im Gegenzug, dass ich den Verein verlassen werde. Jeder weiß, wie sehr mir die Fortuna und auch die Stadt am Herzen liegt. Deswegen war das keine einfach Entscheidung", so Lars Bender. "Die Konstellation war so, dass mir gesagt wurde, dass es mit Einsatzzeiten schwer werden würde. Daher habe ich mich umgesehen, weil das Ziel eines jeden Fußballers ist, zu spielen. Jetzt hat sich die Möglichkeit ergeben, nach Wuppertal zu wechseln. Ich wünsche dem Verein und den Jungs alles Gute für den Rest der Saison und ich hoffe, dass sie die gesteckten Ziele erreichen. Ich werde die Jungs und die Kabine vermissen. Jetzt schaue ich aber nach vorne und freue mich auf die Herausforderung beim WSV." 

„Ich möchte mich persönlich bei Lars bedanken. Wir verlieren mit Lars einen sehr tollen Menschen, der sich mit Fortuna zu hundert Prozent identifiziert hat“, sagt Stefan Puczynski.  „Wir sind dem Wunsch nach einem Wechsel nachgekommen. Für ihn ist der Wechsel eine gute Möglichkeit auf Spielzeit zu kommen, die er bei uns in der Rückrunde nicht mehr garantiert hätte. Wir wünschen ihm natürlich in Wuppertal alles Gute.“

Mit Lars Bender verlässt ein echter Fortune den Verein. Der 33-Jährige wechselte nach dem Aufstieg 2014 in die Kölner Südstadt und trug unter Uwe Koschinat bis 2018 das Trikot der Fortuna. Nach kurzer Vereinslosigkeit schloss sich Lars Bender dem FC Energie Cottbus an, ehe es ihn im Sommer 2019 wieder nach Köln zog. Insgesamt kam er für die Fortuna dabei auf 150 Spiele, in denen er neun Tore schoss und elf weitere vorlegte.

Fortuna Köln bedankt sich bei Lars Bender für seinen Einsatz und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute!

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Bergisch Gladbach
Südstadion