News

Kooperation mit Prof. Dr. Kurscheid – Fortuna nutzt ab sofort Kältekammer

Ab sofort nutzt die Fortuna die Vorteile der Behandlung mit einer Kältekammer. Dafür arbeitet der Kölner Drittligist mit der Praxis von Prof. Dr. med. Kurscheid zusammen, der die erste und einzige elektrische Ganzkörperkältekammer in Köln betreibt.

Während Köln Mitte September noch einmal die Vorzüge von sommerlichen 27° Celsius genießt, begaben sich die Profis der Fortuna in andere Temperaturregionen. Bei -100° Celsius forderten Ernst, Hartmann, Uaferro und Co. ihr Herz-Kreislauf-System. Ab sofort lassen sich die Kölner in der Praxis von Prof. Dr. med. Kurscheid mit einer Ganzkörperkältekammer behandeln. Die Kammer beinhaltet dabei zwei Räume mit unterschiedlichen Temperaturen. Den Anfang machten die Profis Ernst, Ceylan, Ruprecht, Hartmann, Brandenburger, Rehnen und Uaferro am Mittwochnachmittag.
Nachdem es die Fortunen zunächst eine Minute lang bei -1° Celsius aushalten mussten, ging es in eine zweite Kammer. Hier warteten für drei Minuten -100° Celsius auf Ernst, Hartmann, Uaferro und Co. „In der Kammer entsteht eine angenehmen Kälte, die die obere Schicht des Körpers abkühlt. Dadurch werden die Blutgefäße und das Immunsystem gefordert. Der Temperaturwechsel bewirkt dabei eine Stärkung des Herz-Kreislauf- und Immunsystems, sodass eine kurze Behandlung schon ausreicht“, beschreibt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, den Effekt. „Ich habe mich gefühlt wie ein Eisbonbon von innen“, beschrieb Dominik Ernst die Behandlung mit einem Augenzwinkern. „Von außen fühlt man sich nicht so kühl an, aber innerlich hat es schon ein wenig gekribbelt“, so der Rechtsverteidiger weiter. Für alle Akteure war die Temperatur dabei nicht unangenehm. So hätten einige Fortuna-Profis auch länger in der Ganzkörperkältekammer bleiben können. „Vier Minuten reichen schon aus, um erste Effekte zu haben. Natürlich lebt auch diese Behandlung von der Regelmäßigkeit, aber richtig angewandt reduziert es Gelenkbeschwerden, beschleunigt Regenerationsprozesse und erhöht dadurch die Leistungsfähigkeit. Außerdem stärkt es u.a. das Immunsystem und verbessert das Wohlbefinden“, erhofft sich Osebold therapeutische Effekte. „Wir sind Herrn Prof. Dr. med. Kurscheid sehr dankbar, dass wir diese Ganzkörperkältekammer nutzen können und schicken unsere Jungs jetzt regelmäßig zweimal die Woche zur Praxis in die Bonner Straße“, so Osebold weiter.
Die elektrische Ganzkörperkältekammer von Prof. Dr. med. Kurscheid ist die einzige in der Form in Köln.

Mehr Informationen unter: www.dr-kurscheid.de

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Fortuna Düsseldorf U 23
Südstadion