News

"Ich bin ein Typ, der gerne Verantwortung übernimmt und das ist immer einfacher, wenn man auf dem Platz steht" - Ein Interview André Weis

Am Freitagabend findet bei Flutlicht das Topspiel zwischen der Fortuna und Preußen Münster im Südstadion statt. Vor dem Spiel spricht unser Torwart André Weis über seine Station bei Fortuna Köln, die Mannschaft und den kommenden Gegner.

André, Du bist als Neuzugang direkt in den Mannschaftsrat gewählt worden. Wie überraschend kam dies für Dich?
André Weis (AW): „Ich habe nicht damit gerechnet. Da ich jedoch schon ein älterer Spieler bin, ist es oft der Fall, dass man hineingewählt wird. Dennoch war es überraschend, weil ich auch noch nicht lange in der Mannschaft bin. Aber es hat mich natürlich sehr gefreut, dass die Jungs mir das Vertrauen schenken.“

Was waren die Beweggründe, Dich für die Fortuna zu entscheiden?
AW: „Zum einen die wirklich guten Gespräche mit dem Trainer und mit dem Teammanager, wodurch ich von Anfang an ein gutes Gefühl hatte. Zum anderen sehe ich viel Potential bei der Fortuna und habe auch super viel Lust für eine Mannschaft mit viel Tradition und Fans zu spielen.“

Was kannst Du der Mannschaft als Torwart sowohl im Training als auch im Spiel mitgeben?
AW: „Ich kann der Mannschaft viel Erfahrung und Ruhe mitgeben, weil ich bereits viel erlebt und gesehen habe im Fußball. Damit versuche ich der Mannschaft Rückhalt zu geben, damit die Jungs wissen, da ist jemand im Tor, auf den sie sich verlassen können.“

Der Fußball ist schnelllebig – Es gab schon viele Stationen in deiner Karriere. Wie siehst Du die aktuelle Station Fortuna Köln für Dich?
AW: „Bis jetzt sehe ich die Station Fortuna Köln als positiv. Zum einen spiele ich und zum anderen fühle ich mich der Mannschaft und im gesamten Verein sehr wohl. Es macht jeden Tag Spaß zum Training zu kommen, was nicht immer Fall war. Deswegen bin ich überglücklich hier zu sein!“

Was bedeutet Dir der Verein und der Platz in der Mannschaft?
AW: „Es ist immer schön, wenn man spielt. Gleichzeitig übernimmt man damit aucheine gewisse Form der Verantwortung. Ich bin ein Typ, der gerne Verantwortung übernimmt und das ist immer einfacher, wenn man auf dem Platz steht.“

Welcher Verein oder auch Trainer hat Dich besonders geprägt?
AW: „Besonders geprägt hat mich kein Trainer, da ich im Training immer mehr mit den Torwarttrainern zu tun habe. Wenn ich da bei dem ersten anfange, hat dieser mir die technischen Abläufe beigebracht, der nächste Fitness und Dynamik. Am meisten geprägt für mein Torwartspiel hat mich mein Stiefvater, weil der mich in der Jugend angefangen hat zu trainieren und der mir die ersten Kenntnisse im Torwartspiel beigebracht hat.“

Du bist zwar erst eine kurze Zeit im Team, aber was denkst Du macht die Mannschaft aus?
Was sind Besonderheiten und Stärken des Teams?
AW: „Unabhängig von dem Spielerischen, der Zusammenhalt. Wir verbringen sehr viel Zeit zusammen in der Kabine. Ich kenne dies auch anders, dass die Kabine nach zehn Minuten leer ist. Aber hier ist die Kabine auch nach 1 ½ Stunden noch voll, weil man entweder in den Kraftraum geht, Basketball, Karten oder ähnliches spielt. Und ich glaube dieser Zusammenhalt ist ein großes Plus. Auf dem Platz haben wir enorme Qualität, auch wenn wir diese noch nicht so auf den Platz bringen konnten, wie wir uns das teilweise alle vorgestellt haben. Aber man darf auch nicht vergessen, dass wir viele Neuzugänge haben und auch wenn jetzt bei drei oder vier Spielen die Ergebnisse nicht so toll waren, muss man trotzdem sagen, dass wir bis auf das Spiel gegen Essen auch erst ein Spiel verloren haben und sonst immer noch einen Punkt geholt haben, die nachher in irgendeiner Form wichtig sein könnten.“

Mit Blick auf das heutige Topspiel gegen Preußen Münster: Was für eine Partie erwartet Euch?
AW: „Ich glaube das ist ein Spiel auf hohem Niveau mit guter Qualität von beiden Seiten, aber es muss einfach unser Anspruch sein, jedes Spiel gewinnen zu wollen und wir spielen auch noch zu Hause und wir sind trotz allem noch ungeschlagen zu Hause und wollen auf jeden Fall gegen Münster die drei Punkte holen und wir guten Gewissens ins Wochenende gehen können und uns vielleicht auch oben festsetzen können.“

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz