News

"Gegen den VfB Hüls wird es schwieriger, als gegen den SC Wiedenbrück"

Christopher Möllering hat im Fußball schon einiges erlebt, aber noch keine Rückrundenvorbereitung, die fast acht Wochen gedauert hat. Nun geht es am kommenden Sonntag endlich wieder los. Anlaß genug, den Torwart der Fortuna nach seiner Sicht der Dinge zu fragen.

deinfussballclub.de: Wie ist die Vorbereitung auf die Rückrunde gelaufen?

Christopher Möllering: Die Trainingsbedingungen waren zeitweise natürlich schwierig, wir sind wirklich viel gelaufen. Die Ergebnisse der und die Leistungen in den Testspielen waren dann entsprechend.

deinfussballclub.de: Haben die Trainingsbedingungen denn Einfluß auf die Stimmung im Team gehabt?

Christopher Möllering: Natürlich war die Stimmung nicht immer gut, wenn es wieder zum Laufen hinaus ging. Mittlerweile hat sich das aber wieder geändert, da wir ja nun wieder richtig trainieren können. Im Augenblick sind alle heiß darauf, dass es wieder losgeht. Die Trainingseinheiten sind sehr intensiv.

deinfussballclub.de: Hast Du Dir ganz persönlich etwas für die nächsten 17 Spiele vorgenommen?

Christopher Möllering:Ich möchte mich insbesondere bei der Strafraumbeherrschung noch weiter verbessern. Mit meiner Sprungkraft und meiner Schnelligkeit muss es mir noch häufiger gelingen, den ein oder anderen Ball noch eher abzufangen.

deinfussballclub.de: Am Sonntag gastiert der VfB Hüls im Südstadion - mit welcher Einstellung geht Ihr in dieses Spiel?

Christopher Möllering: Wir wissen ganz genau, was es bedeutet, auf einen Gegner zu treffen, der in der Vorwoche eine 0:5-Klatsche kassiert hat. Wir werden den VfB Hüls nicht unterschätzen. In dieser Situation ist es sicherlich schwieriger gegen die Hülser zu spielen, als gegen den SC Wiedenbrück.

deinfussballclub.de: Der VfB Hüls scheint der Fortuna zu liegen - welches Ergebnis erwartest Du?

Christopher Möllering: Wir wissen genau, was uns erwartet: der VfB Hüls wird tief stehen und auf den treffsicheren Stürmer ganz vorne vertrauen. Aber davon haben wir zwei ...

deinfussballclub.de: Mit welcher Zuschauerzahl rechnest Du am Sonntag?

Christopher Möllering: Gestern abend waren beim Heimspiel des KFC Uerdingen mehr als 3.000 Zuschauer. Das wäre natürlich super. Aber damit ist wohl nicht zu rechnen. Wir würden uns freuen, wenn es 1.500 Fortuna-Fans wären.

deinfussballclub.de: Was erwartest Du Dir von den nächsten 17 Spielen?

Christopher Möllering: Wir warten jetzt mal ab, was uns in den nächsten Spielen gelingt. Nach der Serie von Auswärtsspielen im März wissen wir, wo wir stehen.

deinfussballclub.de: Macht sich der Weggang von Daniel Blankenheim bemerkbar?

Christopher Möllering: Klar, der macht sich schon manchmal bemerkbar. Daniel hat es sehr gut verstanden, die Spannung hochzuhalten. Gerade in den letzten Wochen hätte uns der ein oder andere seiner Sprüche gut getan, um die Stimmung etwas zu heben. Daniel war zudem ein überragender Fußballer - aber da haben wir in den letzten Spielen bewiesen, dass es auch ohne ihn klappt.

deinfussballclub.de: Vielleicht noch einen Satz zu Neuzugang Nico Schmied?

Christopher Möllering: Nico hat sich sehr gut eingefügt. Er macht seine Sache im defensiven Mittelfeld prima und ist sicher in der Lage, Alex Ende dort zu entlasten.

Nächste Begegnung
vs.
Rot Weiss Ahlen
Fortuna Köln
Wersestadion