News

Fortuna verliert Testspiel gegen FC Hennef – Test auch für die zweite Mannschaft

Fotograf: Melvin Claushues

Am heutigen Freitagabend fand im Hennef das zehnte Testspiel für das Team von Trainer Uwe Koschinat statt. Im Rahmen der Saisoneröffnung der Hennefer konnten die rund 200 Zuschauer ein Spiel zweier Halbzeiten bestaunen. In der ersten Halbzeit noch mit neun Spielern der ersten Mannschaft, wechselte Koschinat zur Halbzeit elf Spieler der zweiten Mannschaft vom SC Fortuna Köln ein.

Dabei begann die Fortuna im 4-4-2 mit der Viererkette Flottmann, Uaferro, Mimbala und Ex-Hennefer Nils Remagen vor Keeper Zicos Resvanis. Davor agierte das Mittelfeld mit den zwei defensiven Akteuren Theisen und Stoffels. Über rechts startete Kai Bösing, über links Cauly Souza. Die Doppelspitze bildeten Koruk und Brasnic.

Das Spiel startete mit einem Aufreger als die Hennefer nach nur wenigen Sekunden den Ball nur knapp am Kölner Tor vorbei schossen. Es dauerte bis zur siebten Minute ehe sich Marc Brasic stark gegen drei Gegner durchsetzte, die folgende Flanke fand jedoch keinen Fortunen. In der 15. Minute konnten die mitgereisten Fortuna-Fans das erste Mal jubeln, jedoch stand Christopher Theisen bei seinem Tor im Abseits. Die Fortuna nahm nun das Heft und kreierte weitere Chancen, beispielsweise einen abgeblockten Koruk Schuss oder einen Freistoß von Souza (19./26.). Noch knapper war die Ecke getreten von Cauly Oliveira Souza, die Uaferro knapp über das Tor köpfte (32.). Hennef konnte sich in erster Linie mit Kontern weiterhelfen. Dies gelang in der 35. Minute als eine Flanke von links in den Strafraum segelte und Klug den Ball annehmen und ins Netz versenken konnte. Die Antwort der Fortuna ließ aber nur zwei Minuten auf sich warten: Koruk eroberte den Ball im Mittelfeld, steckte durch zu Souza, der den Ball trocken im langen Eck versenkte. Bis zur Halbzeit sollte nichts mehr passieren.

Zur Halbzeit wechselte Fortuna-Trainer Uwe Koschinat die komplette Mannschaft. Es war die Stunde der zweiten Fortuna-Mannschaft aus der Landesliga.  Die Mannschaft erwischte jedoch einen denkbar ungünstigen Start als sie nach drei gespielten Minuten das 2:1 hinnehmen mussten. Eine Flanke vom Hennefer Hühnerberg wurde unhaltbar abgefälscht und sank unhaltbar ins Tor. Es dauerte 15 Minuten bis die 200 Zuschauer die nächsten Chancen der Hennefer zu sehen bekamen: Einen gezirkelten Schuss aus 20 Metern, sowie eine Einzelleistung die aus spitzem Winkel nicht genutzt wurde (61./65.). Die zweite Garde der Fortuna machte ihre Sache gut und zeigte eine hohe Präsenz in den Zweikämpfen und kam immer wieder in die Hennefer Hälfte, konnte jedoch keine zwingenden Chancen herausspielen. Die beste Chance der Kölner entstand in der 80. Minute, in der ein Steilpass im Strafraum nicht unter Kontrolle gebracht wurde.

Am morgigen Samstag gibt es die nächste Bewährungsprobe für die Koschinat-Elf, wenn um 15 Uhr das zehnte Testspiel beim belgischen Erstligisten KAS Eupen angepfiffen wird.


So spielte die Fortuna:
1.     Halbzeit

Resvanis – Flottmann – Uaferro – Mimbala – Remagen – Theisen – Stoffels – Souza – Bösing – Brasnic  - Koruk

2.     Halbzeit

Kohn – Stifel – Grummert – Sahin – Kaldrim – Pavone – Burger – Spahin – Fariello – Student - Wesenberg (alle 2. Mannschaft)

Tore:

1:0 – Klug (35.)

1:1 – Souza (37.)

2:1 – Hühnerberg (48.)

Gelbe Karten:

FC Hennef 05: Schöller (28.)

Fortuna Köln: -

Zuschauer: ca. 200

 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz