News

Fortuna verliert intensiven Test in Düsseldorf - Siegtor des Zweitligisten mit letzter Aktion

Fotograf: Daniel Höfelmanns

Im ersten Testspiel des Jahres verliert die Fortuna mit 1:2 gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Nach Toren von Lucoqui und Kessel markierte Ya Konan dabei per Kopf mit der letzten Aktion das Siegtor. Zuvor zeigten beide Mannschaften zum frühen Zeitpunkt der Vorbereitung eine intensive Partie, in der die Koschinat-Elf speziell im ersten Abschnitt zu überzeugen wusste und die Partie kontrollierte.

Von Beginn an entwickelte sich eine intensive Partie, die von den Defensivreihen bestimmt war. Die Fortuna aus Köln legte ein hohes Tempo an den Tag und schob im Verbund immer wieder weit nach vorne. Rahn und Königs setzten die Gastgeber im Spielaufbau unter Druck. So erspielte sich die Koschinat-Elf ein leichtes optisches Übergewicht. Es dauerte aber eine Viertelstunde, ehe Königs für die Kölner und Iyoha für Düsseldorf die ersten Abschlüsse verbuchten (15./17.). Anschließend lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Jeder sich bietende Raum wurde genutzt, um schnell nach vorne zu kommen. So verpasste Königs eine scharfe Hereingabe von Bender (25.). Auf Düsseldorfer Seiten zeigte sich Iyoha als Aktivposten. Es blieb zwar weiterhin ein torchancenarmes Spiel. Dafür wussten beide Mannschaften mit hohem Tempo zu überzeugen. Besonders der Drittligist legte eine hohe Laufbereitschaft an den Tag und blieb so das optisch gefälligere Team. Mit gezieltem Spielaufbau kontrollierte die Koschinat-Elf in der Folgezeit die Partie und kombinierte sich ansehnlich in Richtung Tor von Rensing. So spielte man immer wieder auf der rechten Seite Bender frei, dessen Hereingaben im Strafraum aber keinen Abnehmer fanden. Zweitligist Düsseldorf zeigte sich abgesehen von Iyoha in der Offensive harmlos, sodass es torlos in die Pause ging.

Fortuna-Trainer Uwe Koschinat tauschte zur Pause sein komplettes Team bis aus Keeper Boss aus. Auch Düsseldorfs neuer Trainer Marco Kurz wechselte nahezu seine komplette Elf, sodass beide Teams zunächst ein paar Minuten brauchten, um sich zurecht zu finden. Insgesamt ließ das Tempo im Vergleich zur ersten Halbzeit merklich nach. Zweitligist Düsseldorf bestimmte mit Ya Konan, Bolly und Co. nun aber mehr und mehr das Geschehen. Nach einer guten Stunde nutzte Lucoqui das Übergewicht und brachte die Gastgeber per trockenen Flachschuss in Front (63.). Kurz drauf prüfte Ya Konan per Hackentrick aus kurzer Distanz Boss (65.). Die Koschinat-Elf tat sich offensiv zunächst schwer. Nur selten lief der Ball bei den Kölnern über mehrere Stationen. Trotzdem gelang dem Drittligisten der Ausgleich: Koruk steckte im Zentrum fein auf den eingelaufenen Kessel durch, der sicher gegen Unnerstall zum Ausgleich einschob (72.). Die Partie plätscherte anschließend vor sich her. Viel fand dabei zwischen den Strafräumen statt. Nur Koruk tauchte noch einmal gefährlich im Düsseldorfer Strafraum auf (83.). Schließlich landet der Ball doch noch einmal im Netz: Nach einem Düsseldorfer Freistoß sorgte Oliver Fink für eine Bogenlampe, die Ya Konan schließlich zum 2:1-Siegtreffer für den Zweitligisten einnickte (90.).

Weiter geht es für die Fortuna am kommenden Mittwoch. Dann testet die Koschinat-Elf bei der U23 von Borussia Dortmund.

So spielte die Fortuna:

Boss – Engelman (45. – Yilmaz) – Flottmann (45. – Schneider)– Uaferro (45. – Hörnig) – Fink (45. – Kwame) – Bender (45. – Dahmani) – Schröder (45. – Theisen) – Andersen (45. – Glockner) – Souza (45. – Kessel)  – Rahn (45. – Bösing) – Königs (45. – Koruk)

Tore:

1:0 – Lucoqui (63.)

1:1 – Kessel (72.)

2:1 – Ya Konan (90.)

Karten:

keine

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz