News

Fortuna gewinnt deutlich - 4:0 im Test gegen Oberhausen

Im bereits sechsten Testspiel der Vorbereitung traf die Fortuna auf den Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. Dabei startete die Fortuna in beide Halbzeiten fulminant. Über die ganzen 90 Minuten ließ die Fortuna keine Zweifel aufkommen und siegte somit souverän.

Die Mannschaften waren kaum aus der Kabine gekommen, da durfte die Fortuna schon jubeln. Kegel schickte Hartmann mit einem schnell ausgeführten Freistoß auf die Reise. Hartmann legte auf den mitgelaufenen Scheu zurück, der den Ball links unten im Tor platzierte (1.). In der Folge zeigte sich die Fortuna weiter aggressiv und lief die Gastgeber bereits sehr früh an. Zeitweise sogar so hoch, dass Hartmann den Schlussmann der Oberhausener foulte (7.). Generell war die Anfangsphase durch kleinere Fouls geprägt, da beide Mannschaften vollen Einsatz auf den Rasen brachten. Die Oberhausener wurden nach dem ersten Drittel der ersten Halbzeit mal gefährlich, als März aus der Distanz nur knapp den Kasten verfehlte (15.). Die später folgende Trinkpause tat der Fortuna offenbar gut. Nach einem rasanten Konter, den die Fortuna in erster Instanz nicht vollenden konnte, landete der Ball beim mittlerweile aufgerückten Kegel, der aus rund vierzehn Metern mit voller Kraft den Ball im Tor versenkte (26.). Die Fortuna zeigte sich weiter hellwach und legte kurz darauf nach, als Schiek mit druckvollen Pass über 40 Meter die gesamte Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen überraschte und Dahmani den Ball nach kurzer Mitnahme nur noch einschieben musste (30). Die Fortuna machte offensiv so gut wie alles richtig, vernachlässigte aber auch ihre Defensivaufgaben nicht. So kamen die Oberhausener erst kurz vor der Halbzeit durch Eggersglüß noch einmal zu einer Chance, als dieser aus zu spitzem Winkel an Rehnen scheiterte (41.). So ging es mit einem 3:0 aus Sicht der Fortuna in die Kabine.

Auch zur zweiten Hälfte kam die Fortuna direkt wieder ins Spiel und ließ Rot-Weiß Oberhausen wenig Zeit, um Luft zu holen. Nachdem Yeboah im Halbfeld angespielt wurde, fackelte er nicht lange und schloss wuchtig ins linke Eck ab (49.). Auch in der Folge blieb die Fortuna ihrer Art aus der ersten Halbzeit treu und engte den Gastgeber vermehrt in deren Hälfte ein. Die Heimmannschaft versuchte durchaus ein paar Aktionen nach vorne zu fahren, scheiterte aber immer wieder an dem gut geordneten Abwehrverbund der Fortuna und kam wenn dann nur aus der Distanz zum Abschluss. Der gefährlichste Versuch kam von Tim Hermes, der knapp vor dem Sechzehner abzog, aber den Ball über das Tor schoss (69.). Die Intensität der Partie blieb auch in der Schlussphase hoch und der Anschlusstreffer für die Hausherren schien jederzeit möglich zu sein. Glück hatte die Fortuna, als der Innenverteidiger Löhden eine gut getretene Ecke aus kurzer Distanz nicht ganz erreichen konnte (79.). Rot-Weiß Oberhausen drängte in der Schlussphase abermals auf den Ehrentreffer, als der eingewechselte Odenthal per Schlenzer das lange Eck anvisierte und so Nikolai Rehnen zu einer Glanztat zwang (85.). Das sollte es dann gewesen sein in einem vielversprechenden Testspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen. Mit 4:0 ging es zurück aus dem Ruhrgebiet nach Köln.

 

 

 

 

So spielte die Fortuna: Rehnen - Schiek, Uaferro (46. Kyere), Fritz (46. Menz), Koljic (46. Ochojski) - Brandenburger (46. Kurt), Kegel (46. Andersen) - Ceylan (59. Kabambi), Dahmani (59. Güler), Scheu (46. Yeboah) - Hartmann (46. Hartmann)

 

Tore:

0:1 - Robin Scheu (1.)

0:2 - Maik Kegel (26.)

0:3 - Hamdi Dahmani (30.)

0:4 - Kwame Yeboah (49.)

Karten:

keine

Zuschauer:

rund 200

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Fortuna Düsseldorf U23
Paul-Janes-Stadion