News

Fortuna beendet Negativlauf endgültig durch Engelmans Tordebüt

 

Nach zuletzt sieben sieglosen Spielen und kann die Fortuna im Heimspiel gegen Dynamo Dresden wieder dreifach in der 3. Liga punkten: Nach dem Tor des Tages durch Dennis Engelman gewinnt die Koschinat-Elf gegen die Sachsen mit 1:0 (1:0). Dabei war Dynamo vor 3.284 Zuschauern im Südstadion aber das deutlich aktivere Team. Die Gäste erarbeiteten sich über das komplette Spiel ein klares Chancenplus, wurden bei ihren Abschlüssen aber zumeist von einem Kölner noch entscheidend gestört oder scheiterten an Fortuna-Schlussmann Poggenborg. In der Offensive ließen sich die Kölner hingegen nur selten blicken. Trotzdem gelang der Fortuna in der 28. Spielminute nach dem besten Spielzug in der Partie das Tor des Tages: Eine Flanke von Glockner ließ Kialka überlegt auf den durchstartenden Engelman abtropfen. Frei vor Dynamos Wiegers ließ der Kölner Rechtsverteidiger dem Schlussmann keine Abwehrchance (28.). Anschließend verteidigte die Koschinat-Elf die Führung intensiv und engmaschig. Einzig in der Schlussphase schnupperte der eingewechselte Biada nach einem Freistoß noch an einem zweiten Kölner Treffer (82.). Die Schlussphase musste die Koschinat-Elf in Unterzahl absolvieren, weil Rahn von Schiedsrichter Schult mit gelb-rot vom Platz gestellt wurde (83.).

 

Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier. 

 

Nächste Begegnung
vs.
Rot Weiss Ahlen
Fortuna Köln
Wersestadion