News

Flottmann erleidet Muskelfaserriss - Hörnig und Schneider wieder im Mannschaftstraining

Fotograf: Tom Hettinger

Beim 0:3 der Fortuna in Erfurt mussten die Südstädter bereits frühzeitig verletzungsbedingt Wechseln. Für Kwame und Flottmann ging es nicht weiter. Dabei hat sich der Fortuna-Kapitän Daniel Flottmann einen Muskelfaserriss zugezogen und wird für einige Zeit fehlen. Dafür stiegen Florian Hörnig und Jannik Schneider am Montag wieder im Mannschaftstraining mit ein.

Fortuna-Kapitän Daniel Flottmann zog sich in Thüringen einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu. Das bestätigte eine MRT-Aufnahme von Mannschafts­arzt Christoph Bruhns im Eduardus Krankenhaus. „Daniel wird mit der Verletzung etwa zwei bis drei Wochen ausfallen. Wir haben die notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen bereits Anfang der Woche aufgenommen, aber das Spiel gegen Chemnitz wird er mit großer Wahrscheinlichkeit verpassen“, so Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung zur Verletzung von Flottmann. Entwarnung kann dafür bei Kusi Kwame gegeben werden: „Kusi hat nur eine Reizung in der Hüftmuskulatur. Eine strukturelle Verletzung konnte Christoph Bruhns nach Anfertigung einer MRT-Aufnahme ausschließen. Kusi trainiert aktuell individuell und wird physiotherapeutisch behandelt. Er soll aber kommende Woche wieder das Mannschaftstraining aufnehmen“, so Osebold zur Situation des 27-Jährigen Linksverteidigers.  Kwame musste in Erfurt bereits nach 12 Minuten ausgewechselt werden.
Dann wird Kwame auch wieder mit Florian Hörnig und Jannik Schneider trainieren. Beide kehrten am Montag zurück ins Mannschaftstraining. Hörnig hat seine siebenwöchige Verletzung komplett ausgestanden, nachdem er sich in der Phase der Sommervorbereitung eine schwere Einblutung im Oberschenkel zuzog. Schneider musste eine Woche lang aussetzen, nachdem er sich mit einer leichten Knorpelquetschung im linken Kniegelenk herumschlug. „Beide trainieren wieder in vollen Umfängen und Intensitäten und stehen uns damit wieder zur Verfügung“, gibt Osebold grünes Licht. Im Testspiel gegen TuS Koblenz konnten Hörnig und Schneider jeweils eine Halbzeit lang Spielpraxis sammeln.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion