News

"Es ist wichtig, das Spiel motiviert anzugehen, um den Gegner nicht zu unterschätzen" - Nico Brandenburger vor dem Spiel gegen Wegberg-Beeck

Morgen erwartet die Fortuna den Aufsteiger FC Wegberg-Beeck. Vor dem Spiel spricht Mittelfeldmann Nico Brandenburger über seine Rückkehr nach Köln, die abzustellenden Fehler und den kommenden Gegner.

Nico, in diesem Sommer bist Du wieder zurück nach Köln gekommen. Was hat sich in Deiner Abwesenheit hier verändert und was ist immernoch beim Alten geblieben?

Nico Brandenburger (NB): „Ich glaube sehr viel ist beim Alten geblieben. Vorallem dadurch, dass ich noch einige Spieler von früher kenne, hatte ich eine kurze Eingewöhnungszeit. Verändert hat sich auch sonst nicht so viel. Der Trainingsplatz ist nach wie vor der Alte und auch das Umfeld ist ähnlich geblieben.“  

Nach dem guten Start in die neue Spielzeit ist der vergangene Monat eher unglücklich für die Fortuna gelaufen. Worauf kommt es für euch nun an, um wieder oben anknüpfen zu können?

NB: „Das stimmt. Gerade die beiden Spiele gegen Dortmund und Lippstadt verliefen nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Dort kamen wir jeweils in einer Halbzeit nicht so richtig in unser Spiel herein und haben  zu viele Fehler gemacht und daher Punkte liegen lassen. Jetzt gilt es im Training diese Fehler abzustellen und den Mut wieder zu finden. Dann bin ich davon überzeugt, dass wir eine Topmannschaft sind“

Mit Wegberg-Beeck ist heute der in der Tabelle am zweitbesten platzierte Aufsteiger zu Gast im Südstadion. Wie schätzt Du den kommenden Gegner FC Wegberg-Beeck ein?

NB: „Jeder Gegner in der Regionalliga ist auf seine eigene Art und Weise schwer zu bespielen. Wir haben eine hohe Qualität in unserem Kader und sind in der Lage gegen jeden zu gewinnen. Andererseits hat man aber bereits auch schon gesehen, dass wir an schlechten Tagen auch gegen jeden verlieren können. Deshalb ist es wichtig, auch dieses Spiel top vorbereitet und motiviert anzugehen, um den Gegner nicht zu unterschätzen. Wenn wir das tun, dann haben wir auch die Qualität Wegberg-Beeck zu schlagen.“

 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
SC Rot-Weiß Oberhausen
Südstadion