News

Dritter Dreier in Folge - Fortuna gewinnt 3:0 gegen Osnabrück

Foto: Luca-Alicia Rogge

In einer lange Zeit ausgeglichenen Partie gewinnt die Fortuna am Ende verdient mit 3:0 gegen den VfL Osnabrück. Die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat ist das aktivere Team und belohnt sich am Ende auf Grund enormer Effektivität. Osnabrück bleibt auch im dritten Spiel dieser Saison sieglos. Die Fortuna übernimmt mit dem Erfolg die Tabellenführung.

Trotz der unterschiedlichen Starts beider Vereine in die Saison entwickelte sich im Südstadion zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams versuchten zunächst Sicherheit in ihren Abläufen zu finden. Bis auf einen Kopfball von Osnabrücks Reimerink, den Boss sicher fing, passierte vor den Toren zunächst wenig (14.). Mitte der ersten Halbzeit musste das Südstadion dann durchpusten: Nach einem Missverständnis zwischen Mimbala und Uaferro lief Osnabrücks Renneke plötzlich alleine auf Boss zu, fand im Fortuna-Keeper aber seinen Meister (21.). Den Schock kombinierte sich die Fortuna aber anschließend sehenswert von der Seele und hatte einen Distanzschuss vom auffälligen Brandenburger (24.). Zum ging ein Kopfball von Pazurek knapp am Tor vorbei (36.). In der Folge erspielte sich der VfL ein optisches Übergewicht und erarbeitete sich eine Reihe an Standards. Das Tor machte aber die Fortuna: Mit einer feinen Einzelaktion schlenzte Farrona Pulido das Leder aus 16 Metern sehenswert ins lange Eck (42.). Mit der Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel setzte die Fortuna direkt einen drauf: Mit einem traumhaften Angriff spielte man Keita-Ruel bis zur Grundlinie frei. Seine Hereingabe brachte Scheu per Volley sehenswert im Tor zum 2:0 unter (48.). Der VfL wirkte nun wie geschockt. Die Fortuna blieb im Pressing weiter giftig. Bei Schüssen von Farrona-Puido und Keita-Ruel waren die Südstädter dem nächsten Tor so sichtbar näher (64./66.). Das machte dann Pazurek: Nach einem massgenauen Eckball von Kegel köpfte der Fortune zum 3:0 ein (70.).
In der Folge passierte nicht mehr viel. Kegel hatte mit einem Freistoß die letzte gute Chance der Partie. Er scheiterte aber an VfL-Keeper Gersbeck (82.). Mit dem 3:0-Sieg bleibt die Fortuna nicht nur ungeschlagen und ohne Gegentor, die Koschinat-Elf übernimmt auch die Tabellenführung in der 3. Liga.

Weiter geht's für die Fortuna am 05.08. im Alpenbauer Sportpark gegen die SpVgg Unterhaching. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr. 

So spielte die Fortuna:

Boss - Ernst (77.- Bender), Mimbala, Uaferro, Pazurek - Scheu, Brandenburger, Kegel, Farrona Pulido (86.- Ceylan) - Keita-Ruel (79.- Theisen), Dahmani

Tore: 

1:0 - Farrona Pulido (42.)

2:0 - Scheu (48.)

3:0 - Pazurek (70.)

Gelbe Karten:

Fortuna Köln: Ernst (63.), Pazurek (72.)

VfL Osnabrück: Groß (74.)

Zuschauer: 3.423 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Düren
Köln, Südstadion