News

Doppelter Andrist beendet Heimspielserie - Fortuna verliert 0:2 zu Hause gegen Rostock

Nach einem mehr als gebrauchten Tag verliert die Fortuna erstmals in dieser Saison im Südstadion. Per Doppelpack bescherte Hansas Andrist den Südstädtern zu Hause die ersten Gegentreffer. Dabei wirkten die Kölner insgesamt an diesem Tage in jeder Aktion einen Schritt zu langsam.

Die Fortuna kam zunächst schwer in die Partie. Hansa Rostock bestimmte mit viel Laufbereitschaft das Duell und gab das Tempo vor. So erspielte sich Hansa auch die erste Großchance, als Platje im Zentrum völlig freistehend eine Flanke von rechts über das Tor köpfte (3.). Kurz darauf war es erneut Rostocks einzige Sturmspitze, die frei vor Poggenborg auftauchte, am Kölner Schlussmann aber scheiterte (10.). Die Fortuna fand nicht so richtig in die Partie, auch wenn man sich nach und nach langsam reintastete. Insgesamt agierten die Südstädter aber schläfrig und kamen so in den entscheidenden Szenen den Schritt zu spät. So waren Distanzschüsse von Souza das lange Zeit das einzig Nennenswerte (21./27.). Erst zum Ende der ersten Halbzeit wurde es interessanter: Eine scharfe Hereingabe von Alibaz verpassten Brasnic und Flottmann in der Mitte (36.). Auf der anderen Seite zog der eingewechselte Hörnig im Laufduell gegen Jänicke den Kürzeren - Pazurek konnte die Szene aber für seinen Mitspieler in höchster Not klären (39.). So ging es torlos in die Kabine.
Auch nach dem Seitenwechsel fand die Fortuna nicht ihr Heimspielgesicht: So sorgte ein Freistoß von Wannenwetsch für Gefahr, den Poggenborg noch aus dem Winkel fischen konnte - anschließend köpfte Platje aus dem Abseits ein - weiter 0:0 (50.). Das Südstadion war aber zunächst fest in der Hand von Hansa, auch weil die Rostocker Fans entspechend für Atmosphäre sorgten. Ein Distanzschuss von Jänicke befeuerte das Ganze (58.). Schließlich kam es wie es kommen musste: Nach einem langen Ball ranten sich zwei Fortunen über den Haufen - Wannenwetsch schaltete schnell, bediente Andrist und der schob zur verdienten Hansa-Führung ein (58.). Die Fortuna wirkte angeknockt, während Hansa nun über Gardawski konterte (63.). Erst nach der dritten Ecke konnte Flottmann mit einem Abschluss erstmals für richtig Kölner Torgefahr sorgen (66.). Dem Tor näher war aber weiterhin nur Hansa, die von der Fortuna-Defensive nur selten vor echte Probleme gestellt wurden. So scheiterte allein Platje zweimal am überragend reagierenden Poggenborg (67./70.). Die Fortuna mühte sich, aber trotzdem wirkte es, als sei das 0:2 nur eine Frage der Zeit. Die beantwortete dann schließlich Andrist, der nach Ablage des eingewechselten Bülbül mühelos einschob (79.). Ahlschwede verpasste nach einem Konter sogar eine höhere Fortuna-Pleite (83.). Am Ende blieb es bei einem ernüchternden 0:2 gegen Rostock.
Für die Fortuna geht es am Samstag zum Abschluss der englischen Woche nach Großaspach. Anpfiff ist dann um 14 Uhr im Fautenhau. Hansa Rostock empfängt einen Tag später den FSV Zwickau im Ostsee-Stadion.


So spielte die Fortuna:
Poggenborg - Flottmann - Mimbala (29. - Hörnig) - Uaferro - Kwame - Dahmani - Pazurek - Andersen - Souza - Alibaz (69. - Kessel) - Brasnic (62. - Koruk)

Tore:
0:1 - Andrist (58.)
0:2 - Andrist (79.)

Gelbe Karten:
Fortuna Köln: Mimbala (49.), Souza (74.)
FC Hansa Rostock: -

Zuschauer: 2.369

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz