News

"Die Jungs machen das super - auch ohne mich!"

deinfussballclub.de: Hallo Marco, wie geht es Dir?

Marco Stasiulewski: Leider nicht so gut . Der Bluterguß im Knöchel hat sich etwas vergrößert. An Training ist zur Zeit nicht zu denken. Im Augenblick ist nur Ergometer-Fahren möglich. Mitte der Woche machen wir noch einmal eine Kernspinaufnahme und entscheiden dann, wann ich wieder ins Training einsteigen kann.

deinfussballclub.de: Wie konnte es dazu kommen?

Marco Stasiulewski: Das weiß ich nicht genau. Vielleicht bin ich zu früh ins Lauftraining eingestiegen ...

deinfussballclub.de: Was ist das für Dich ein Gefühl, Deinen Teamkameraden nur zuschauen zu können?

Marco Stasiulewski: Zuschauen ist ok, solange sie gewinnen. Dann vergißt man so ein wenig seine eigene Verletzung. Schwieriger wäre es, wenn sie verlieren: dann schmerzt es noch mehr, nicht helfen zu können.

deinfussballclub.de: Hast Du die letzten Spiele live im Stadion verfolgt?

Na klar, ich war immer mit dabei und bin auch mit nach Aachen und Duisburg gefahren. Das ist in unserer Mannschaft total selbstverständlich, da herrscht wirklich ein toller Teamgeist.

deinfussballclub.de: Hilfst Du den Mannschaftskollegen, die Dich im Augenblick ersetzen auch mit Tipps?

Marco Stasiulewski: Nein, die brauchen keine Tipps. Die machen das super - auch ohne mich. Kevin Kruth habe ich direkt, nachdem ich mich verletzt hatte und die Diagnose feststand, angerufen und ihm gesagt, dass er jetzt Vollgas geben muss und ihm alles Gute gewünscht. Er hatte ja manchmal einen etwas schwierigen Stand bei den Zuschauern - aber nun in den letzten Spielen ja gezeigt, dass er ein wirklich guter Stürmer ist.

deinfussballclub.de: Was erwartest Du Dir von dem Heimspiel gegen die Hammer SpVg.?

Marco Stasiulewski: Das ist schnell beantwortet: 3 Punkte!

Nächste Begegnung
3:0
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion