News

Die DFC-Mitglieder entscheiden sich für Transparenz und gegen "Fortuna Deutschland"

Gleich mehrere Entscheidungen sind soeben gefallen. Die Co-Trainer und Teammanager haben sich gegen die weitere Verwendung des Werbeslogans "Fortuna Deutschland" entschieden. 54 Prozent derjenigen, die abgestimmt haben, waren dagegen, 38 Prozent für eine weitere Nutzung, 8 Prozent enthielten sich der Stimme. Noch deutlicher fiel die zweite Abstimmung aus: 63 Prozent der Mitglieder, die an dieser Abstimmung teilnahmen, plädierten für die Transparenz bei den Gehältern der Fortuna-Spieler, 34 Prozent waren der Meinung, dass eine Transparenz in diesem Bereich nicht zwingend notwendig ist. 3 Prozent enthielten sich. Zu diesem Thema werden in Kürze weitere Abstimmungsprozesse folgen.

Nächste Begegnung
vs.
SC Rot-Weiß Oberhausen
Fortuna Köln
Stadion Niederrhein