News

Der SC Fortuna trauert um Johannes Böhne

Unser Ehrenpräsident Johannes Böhne ist am gestrigen Sonntag, dem 30.08.2020 verstorben. Der aus der Nähe von Osnabrück stammende Böhne kam 1962 zur Stadtsparkasse Köln und lernte über diesen Weg Jean Löring kennen. Fortan war er auch der Fortuna engstens verbunden und begleitete den rasanten Aufstieg von der Landesliga bis in die 1. Bundesliga hautnah.

Als Gesellschafter der Ebertz & Partner Unternehmensgruppe war Johannes Böhne über viele Jahrzehnte ein großer Unterstützer der Fortuna. Nach dem Ausscheiden von Löring übernahm er in schwierigen Zeiten 2001 das Präsidentenamt.

„Johannes hat unter Einsatz erheblicher eigener Mittel maßgeblich dazu beigetragen, das Überleben der Fortuna zu sichern“, erklärt Präsident Hanns-Jörg Westendorf. „Johannes war da, als der Verein am Boden lag. Dafür werden ihm alle Fortunen auf ewig dankbar sein“.

Seit 2007 war Johannes Böhne Ehrenpräsident der Fortuna. Viele Jahre besuchte er noch regelmäßig der Heimspiele der 1. Mannschaft. Seine humorvolle und lebensfrohe Art wird seinen Wegbegleitern in Erinnerung bleiben.

In tiefer Trauer verabschiedet sich der Club von einem großen Fortunen. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.    

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster