News

Das Topspiel endet mit einem Remis

Fortuna Köln und die U23 von Borussia Mönchengladbach trennen sich 1:1. Foto: Florian Sander

Fortuna Köln und die U23 von Borussia Mönchengladbach trennen sich 1:1 (1:1). Die Südstädter kommen nach einer Englischen Woche trotz Rückstands zum verdienten Ausgleich.

Im ersten Heimspiel, nach drei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen in Rödinghausen, Düren und Oberhausen, vertraute Fortuna-Cheftrainer Markus von Ahlen der gleichen Elf die in Oberhausen einen überzeugenden 2:1-Erfolg feierte.

In der 14. Minute spielten die Gladbacher einen hohen Ball über die Verteidigung der Südstädter, Mika Schroers erlief den Ball und schloss mit einem satten Rechtschuss zur 1:0-Führung für die Fohlen ab.

Die Südstädter nahmen fort an das Heft in die Hand und probierten sich durch Angelo Langer (19., 23.) und Dustin Willms (30.) mit ersten Warnschüssen. Die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach agierte aber sehr aufmerksam und bekam immer wieder ein Bein zwischen Angriffskationen der Kölner.

Anders dann in der 35. Minute. Über die linke Seite kombinierten sich Angelo Langer und Arnold Budimbu bis an die Strafraumkante der Borussia, Budimbu legte den Ball durch den Strafraum zurück auf Dustin Willms, der den Ball nur noch zum 1:1 einschieben musste.

Die Fortuna wollte merklich noch vor der Halbzeit das Spiel drehen. Fohlen-Verteidiger Tom Gaal konnte im letzten Moment gegen den starken Budimbu retten (37.), Keeper Maximilian Brüll hielt gegen Willms (41.) und Scholz (45.) das 1:1 fest.

Kurz nach dem Seitenwechsel zeichnete sich Fortuna-Kapitän André Weis mit einer starken Parade gegen Mika Schroers (47.) aus. Auf der Gegenseite konnte Jean-Marie Nadjombe über die rechte Seite durchbrechen und eine scharfe Flanke in die Mitte schlagen. Der einlaufende Budimbu verpasste den Ball mit dem Kopf um Zentimeter (49.). Stipe Batarilo probierte sich noch mit einem schönen Schlenzer aus gut 20 Metern, der knapp über das Tor der Borussia ging (53.). Die Mannschaft von Eugen Polanski hatte anschließend noch eine Dreifachchance, die Fortuna verteidigte aber mit Herzblut und einem starken André Weis auch diese Möglichkeit (56.).

In der Folge verlor das Spiel etwas an Tempo und die 1.115 Zuschauer im Südstadion sahen vor allem kleine Fouls und viel Geschehen im Mittelfeld. Das Spiel wogte hin und her, ohne allerdings in eine Richtung zu kippen. So neutralisierten sich die Teams im restlichen Spielverlauf, was dann auch das 1:1 rechtfertigte.

Für die Kölner geht es am Samstag, 15. April, bei der nächsten Nachwuchsmannschaft, der U23 von Fortuna Düsseldorf, weiter. Anstoß ist um 14 Uhr im Paul-Janes-Stadion. Es wird einen Shuttle für Fans am Hauptbahnhof in Düsseldorf geben. Die genaue Verbindung mit Zugnummer wird noch bekanntgegeben. Stehplatzkarten können zum Preis von 5 Euro an der Tageskasse gekauft werden. Andere Ticketoptionen werden nicht zur Verfügung stehen

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
FSV Frankfurt
Südstadion