News

Ceylan bleibt Fortuna treu, Kevin Rauhut kommt aus Cottbus

Vier auf einen Streich: Fortuna Köln hat nach den Verpflichtungen der vergangenen zwei Wochen drei weitere Feldspieler und auch den ersten Torhüter unter Vertrag genommen. Kevin Rauhut wechselt von Energie Cottbus in die Kölner Südstadt. Zudem bleibt Ali Ceylan der Fortuna treu, Serhat-Semih Güler rückt aus der U 23 in die erste Mannschaft auf und Lionel Salla kommt vom SV Babelsberg 03 zur Fortuna.

„Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe bei Fortuna Köln,“ sagte Kevin Rauhut. „Die Regionalliga West ist wohl die stärkste aller Regionalligen und dort mit einem komplett neuen Team anzutreten, ist eine hervorragende Herausforderung, die ich nach den überragenden Gesprächen mit den Verantwortlichen der Fortuna sehr gerne annehme.“ 
 
Im Januar 2018 kam der in Oberhausen geborene Torwart zum damaligen Regionalligisten FC Energie Cottbus und feierte am Ende seiner ersten Saison den Aufstieg in die 3. Liga. In der darauffolgenden Drittligasaison kam der 29-Jährige auf neun Spiele, in denen er dreimal eine weiße Weste behielt.  
 
Zudem freut sich die Fortuna über zwei weitere bekannte Gesichter. Der 20-jährige Ali Ceylan bleibt der Fortuna treu und gehört auch in der kommenden Saison zum Aufgebot der Südstädter. Die abgelaufene Saison war gleichsam Ceylans zweite Drittligasaison, in der er fünfmal zum Einsatz kam. Auch Semih Güler wird künftig für die erste Mannschaft auflaufen. Der Stürmer rückt aus der U 23 auf.  
 
Mit Lionel Salla hat die Fortuna einen weiteren Spieler vom SV Babelsberg verpflichtet. Der 21 Jahre alte Abwehrspieler wurde in der Jugend von Union Berlin und Babelsberg ausgebildet, ehe er 2016 in die erste Mannschaft rückte.  
 
„Fortuna Köln ist ein Verein, bei dem man nicht lange überlegen muss. Es ist für mich eine riesen Möglichkeit, mich persönlich und sportlich weiterzuentwickeln. Gerade in meinem Alter ist das der richtige Schritt“, blickt Lionel Salla auf seine neue Aufgabe. „Fortuna hat sich in Deutschland einen Namen gemacht und ich bin froh, dass ich nun Teil dieses Vereins sein darf. Ich freue mich riesig auf die neue Stadt und die neuen Teamkollegen. Es wird eine spannende Saison, in der ich mit dem Team oben angreifen möchte.“ 

Nächste Begegnung
4:1
SV Rödinghausen
Fortuna Köln
Häcker Wiehenstadion