News

Auswärtssieg zum Start der englischen Woche - Fortuna gewinnt 3:0 in Halle

Die Fortuna gewinnt am Sonntag im Stile einer Spitzenmannschaft mit 3:0 beim Hallschen FC. Keita-Ruel, Brandenburger und Menz treffen für die Südstädter. Mit dem ersten Auswärtssieg seit September letzten Jahres rutschen die Kölner ganz nah ran an die Aufstiegsplätze.

Nach zwei Siegen in Folge ging die Fortuna mit einer breiten Brust in die Partie beim angeschlagenen Halleschen FC. Dabei gelang den Kölnern fast ein Traumstart: Nach 25 Sekunden lief Keita-Ruel alleine auf Oliver Schnitzler zu. Der Torhüter machte sich aber groß und konnte den frühen Rückstand verhindern (1.). Ein paar Minuten später war es erneut Keita-Ruel: Nach einem Pass von Kegel konnte er den Ball an Schnitzler vorbei ins Tor lupfen. Der Schiedsrichter entschied allerdings auf Abseits (8.). Danach fanden auch die Gastgeber besser ins Spiel. Vor allem über die rechte Seite mit dem auffälligen Ajani drückte man die Fortuna in die eigene Hälfte. Torchancen konnten sie sich jedoch noch nicht heraus spielen. In diese Phase fiel dann die Führung der Fortuna: Kegel schickte Ernst mit einem langen Ball tief in die gegnerische Hälfte. Dort legte er den Ball in den Strafraum zu Keita-Ruel, der durch die Beine von Schnitzler köpfte (21.). Halle ließ sich vom Rückstand aber nicht beeindrucken und entwickelte mehr Zug zum Tor. Kurz nach der Kölner Führung verpasste Gjasula eine Ajani-Hereingabe nur knapp (23.). Es entwickelte sich daraufhin eine ausgeglichene Partie, in der sich der HFC aber ein optisches Übergewicht erspielte vor allem über die Außen Gefahr aufbaute. Lindenhahn und Gjasula kamen so zu aussichtsreichen Möglichkeiten (28./33.). Die größte Chance verbuchte El-Helwe, der seinen Meister aber in Boss fand (42.). Die Fortuna fand sich vornehmlich in der Defensive wieder und schaffte nur mit einem Distanzschuss von Pulido mal Entlastung (45.). Es blieb aber bei der Pausenführung.

In der 2. Halbzeit erwischte die Fortuna ebenfalls einen guten Start, zeigte sich dieses Mal aber kaltschnäuziger. Nach einem Kegel-Freistoß konnte sich Brandenburger den Abpraller sichern und schob humorlos zum 2:0 ein (56.). Das schnelle 2:0 der Kölner zog dem Erdgas-Sportpark den Stecker, auch wenn die Fortuna danach Glück: Baumgärtel wurde nach einem Eckball alleine gelassen. Der Hallenser verzog allerdings und sein Schuss ging knapp am Pfosten vorbei (63.). Auch danach drückte der HFC auf den Anschlusstreffer. Boss warf sich mit vollen Risiko in eine Fetsch-Hereingabe (66.). Die Fortuna ließ sich nicht beeinducken und suchte die Entscheidung. Nach einem Brandenburger-Zuspiel verpasste Dahmani den Abschluss und die Hallenser konnten die Situation klären (74.). Kurz darauf entschieden die Südstädter aber die Partie! Nach einem Konter marschierte Menz mit nach vorne und schob nach Zuspiel von Keita-Ruel einskalt zum 3:0 ein (76.) Der HFC probierten zwar noch den Ehrentreffer zu erzielen, aber die Defensive der Fortuna stand sicher. Schließlich hatte die Fortuna noch die Chance auf ein weiteres Tor, aber Dahmani konnte den Ball nicht an Schnitzler vorbei bringen (89.). Am Ende feierten die Kölner den ersten Auswärtssieg seit September letzten Jahres und rückt ganz dicht an die Aufstiegsplätze heran.

Aufgrund einer englischen Woche müssen beide Vereine unter der Woche antreten. Die Fortuna empfängt am Mittwoch Abend den Chemnitzer FC. Halle spielt am selben Tag Zuhause gegen die Zweitbesetzung des SV Werder Bremen.

Daten Zum Spiel:

So spielte die Fortuna: Boss - Ernst, Kyere, Menz, Pazurek - Kegel (77. - Andersen), Brandenburger - Scheu (82. - Kessel), Dahmani, Farrona Pulido (70. - Kurt) - Keita-Ruel

Tore:

0:1 - Keita-Ruel (21.)

0:2 - Brandenburger (64.)

0:3 - Menz (76.)

Gelbe Karten

Hallescher FC: Zenga, Franke, Gjasula

Fortuna: Scheu

Zuschauer: 4668

Nächste Begegnung
0:2
Fortuna Köln
Viktoria Köln
Sportpark Höhenberg