News

Außenbandriss – Scheu fehlt der Fortuna länger

In der 25. Minute musste Robin Scheu am Freitag bei Preußen Münster ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt ausgewechselt werden: Der Verdacht lautete schwere Verletzung am Außenband. Nach Untersuchungen im Eduardus Krankenhaus bei Mannschafts­arzt Christoph Bruhns hat sich dieser Verdacht bestätigt.

„Robin hat sich einen Riss des Kapsel-Band-Apparates im äußeren Sprunggelenk zugezogen“, schildert Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung die Diagnose. „Robin wird mehrere Wochen ausfallen und uns gegen Magdeburg nicht zur Verfügung stehen“, so Osebold weiter.
Damit werden der Fortuna zum Spitzenspiel gegen den FCM Robin Scheu, Moritz Fritz, Kristoffer Andersen, Boné Uaferro und Maurice Exslager fehlen. Offen ist noch der Einsatz von Manuel Farrona Pulido. „Manuel durchläuft Rehabilitationsmaßnahmen und kann gesteigertes Lauftraining absolvieren. Ob er gegen Magdeburg wieder zur Verfügung steht, hängt vom Verlauf der nächsten beiden Wochen ab“, beschreibt Osebold die Situation bei Farrona Pulido. Der Mittelfeldakteur steht den Südstädtern seit Ende September aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel nicht zur Verfügung.
Moritz Fritz wurde nach seinem Mittelfußbruch vor knapp zwei Wochen erfolgreich im Eduardus Krankenhaus operiert und absolviert bereits erste Rehabilitiations-Maßnahmen. „Moritz muss den Fuß noch einige Wochen entlasten und wird in diesem Kalenderjahr nicht mehr zum Einsatz kommen“, so Osebold.

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster