News

Attraktives Remis zum Jahresabschluss

 

Im letzten Pflichtspiel des Jahres 2014 trennt sich die Fortuna vom Halleschen FC mit einem 2:2 Unentschieden. Dabei bekamen 1.821 Zuschauer im Südstadion eine äußerst unterhaltsame Partie zu sehen, die im ersten Abschnitt phasenweise viel Spektakel bot. So konnte die Fortuna nach einem Konter früh in Führung gehen: Kialka wurde im Strafraum von Baude regelwidrig gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rahn sicher zur Führung (6.). Die währte jedoch nicht allzu lange: Im Gegenzug bediente Jansen Furuholm im Strafraum, der frei vor Poggenborg zum Ausgleich einschob (7.). Die Partie blieb weiterhin abwechslungsreich, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer kurzen Ruhephase Mitte der ersten Halbzeit bot besonders die Schlussphase wieder viele Strafraumszenen. So brachte Furuholm Halle zunächst in Führung: Nach einer Ecke konnte Poggenborg den Kopfball des Finnen zunächst parieren, aber der Nachschuss des Stürmers war anschließend hinter der Linie (38.). Mit Wut im Bauch wollte die Fortuna noch vor dem Seitenwechsel den Rückstand reparieren. So köpfte Kialka eine Flanke aus dem Halbfeld sehenswert und unhaltbar für HFC-Schlussmann Kleinheider ins lange Eck (45.).

Nach der Pause hielten beide Teams die Intensität und das Tempo weiter hoch, auch wenn Torszenen nun seltener wurden. Die beste Möglichkeit für die Gäste hatte dabei Furuholm, der den Ball aus spitzem Winkel ans Lattenkreuz nagelte (54.). Für die Fortuna hatte Kraus die beste Szene, als der Stürmer nach einem hohen Zuspiel von Dahmani vor dem HFC-Tor auftauchte, aber nicht mehr an den Ball kam (80.). Am Ende blieb es somit bei einer gerechten Punkteteilung zum Jahresabschluss. Damit überwintert die Fortuna als Aufsteiger mit 30 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.

Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier.  

 

Nächste Begegnung
vs.
Alemannia Aachen
Fortuna Köln
Sportpark Nord Bonn