News

Andersen, Laux und Uaferro fehlen in Bielefeld

 

Die Fortuna muss bei ihrem Auftritt auf der Bielefelder Alm auf die Dienste von Boné Uaferro verzichten. Zudem fällt neben den Langzeitverletzten Flottmann, Yilmaz und Zinke auch Oliver Laux aus. Ein Einsatz von Kristoffer Andersen kommt gegen die Arminia nach längerer Verletzungspause hingegen noch zu früh.

Dabei pausiert Uaferro seit Donnerstag aufgrund eines Magen-Darm-Infekts und ist beim Spiel gegen Arminia Bielefeld somit nicht mit dabei. In der kommenden Woche soll der 22-Jährige das Training wieder aufnehmen können.

Fehlen wird in der SchücoArena auch Oliver Laux, der seit längerem an einer Wadenprellung laboriert. Dabei musste der 24-Jährige in der Ligapause immer wieder im Training kürzer treten. „Oliver konnte zwar zuletzt wieder komplett mit der Mannschaft trainieren. Ein Einsatz gegen Bielefeld kommt aufgrund des Trainingsrückstands aber noch zu früh“, beschreibt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, den Stand bei Laux. Auch bei Kristoffer Andersen schließt Osebold einen Einsatz aus: „Kristoffer hat nach seinen Adduktorenproblemen zwar ebenfalls wieder mit der Mannschaft trainiert. Aber auch bei ihm reicht es nach der langen Ausfallzeit noch nicht für einen Einsatz.“ Andersen fehlte der Fortuna zuletzt bereits bei den Partien gegen den Halleschen FC und den Chemnitzer FC.

Positive Nachrichten gibt es dafür bei Johannes Rahn: Der Ex-Armine hat eine Zerrung auskuriert und steht Fortuna-Trainer Uwe Koschinat damit auf der Bielefelder Alm zur Verfügung. „Johannes hat das Training in vollen Intensitäten und Umfängen wieder aufgenommen. Sein Einsatz gegen Arminia Bielefeld ist nicht gefährdet“, gibt Osebold grünes Licht.

Weiterhin nicht dabei sind die Langzeitverletzten Daniel Flottmann (Kreuzbandriss), Ozan Yilmaz (Beckenfraktur) und Sebastian Zinke (Bandscheibenvorfall).

Nächste Begegnung
0:2
Fortuna Köln
Viktoria Köln
Sportpark Höhenberg